Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mutig: VW-Mitarbeiter stellt Auto-Dieb

Wolfsburg Mutig: VW-Mitarbeiter stellt Auto-Dieb

Wolfsburg. Spektakuläre Festnahme eines Autodiebes: Ein VW-Mitarbeiter (30) stellte gestern Mittag auf der Heinrich-Nordhoff-Straße einen 31-Jährigen aus Potsdam, der mit einem Komplizen auf dem VW-Parkplatz an der Heinrich-Nordhoff-Straße einen T4 aufgebrochen hatte.

Voriger Artikel
Autostadt: Aufbau für Weihnachtsmarkt
Nächster Artikel
Westhagen feiert Winterfest

Heinrich-Nordhoff-Straße: Auf dem Mittelstreifen wurde ein Autodieb festgenommen, ein VW-Mitarbeiter hatte ihn verfolgt.

Quelle: Photowerk (bs)

Die Polizei rückte an, auf dem Mittelstreifen in Höhe des Autohauses Wolfsburg klickten dann die Handschellen.

Das war passiert: Der VW-Mitarbeiter fuhr mit zwei Kollegen zur Spätschicht und suchte gegen 13.40 Uhr einen freien Platz auf dem Parkplatz an der Heinrich-Nordhoff-Straße. „Dabei beobachteten sie zwei Männer, die sich an einem 13 Jahre alten VW-Bus zu schaffen machten und Aufbruchwerkzeug dabei hatten“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Den Wagen hatte das Duo bereits geöffnet.

Mutig sprach der 30-Jährige die Männer an, die daraufhin flohen. Einem der beiden lief der VW-Mitarbeiter hinterher, auf der Nordhoff-Straße konnte er ihn stellen. Seine Kollegen hatten in der Zwischenzeit die Polizei verständigt, einer der Beamten warf den Autodieb auf dem Mittelstreifen zu Boden und legte ihm Handschellen an.

Der Mann aus Potsdam ist der Polizei wegen verschiedener Delikte bekannt, er sitzt jetzt im Gefängnis. Seinem Komplizen gelang hingegen die Flucht.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg
VW-Parkplatz: Ein Mitarbeiter von Volkswagen überwältigte am Mittwoch einen Autodieb. Die Polizei hat Respekt für das beherzte Eingreifen, warnt aber gleichzeitig vor Übermut.

Nach der vorläufigen Festnahme eines Autoknackers durch einen VW-Mitarbeiter hat die Polizei dem 30-Jährigen zwar Respekt ausgesprochen. Allerdings hätte das beherzte Eingreifen auch gefährlich werden können. Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Heldentaten werden in solchen Situationen nicht erwartet.“

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg