Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Muskelkraft versus Strom: Aktionstag an der Brauscheune

Wolfsburg Muskelkraft versus Strom: Aktionstag an der Brauscheune

Wolfsburg. Einen landwirtschaftlichen Aktionstag in der Historischen Brauscheune in Alt Wolfsburg gab es jetzt unter dem Motto „Muskelkraft versus Strom“. Das Museumsteam der Stadt und die Tanz- und Trachtengruppe De Steinbekers zeigten Vorführungen und Ausstellungen zur ungleichen Konkurrenz von Mensch und Maschine. 

Voriger Artikel
Schrecklich: 24-Jährige in ihrer Wohnung getötet
Nächster Artikel
Chlorgas-Einsatz: 78-Jährige kam ins Klinikum

Landwirtschaftlicher Aktionstag: „Muskelkraft versus Strom“ lautete das Motto an der Brauscheune, auch die Gruppe De Steinbekers (l.) trat auf.

Quelle: Tim Schulze

Die gute alte Zeit vor knapp 100 bis 200 Jahren war keineswegs so idyllisch, wie sie zuweilen heutzutage beschrieben wird. Harte Arbeit prägte den Alltag in der Landwirtschaft. Geräte, die die Arbeit erleichterten, kamen erst spät auf den Markt. Bis dahin mussten viele Alltagsgegenstände aus Holz hergestellt werden und nicht - wie heute üblich - kostengünstig und wenig arbeitsintensiv aus Kunststoff oder Metall.

Der 82-jährige Ernst Brosche führte als gelernter Seiler vor, wie aus bis zu 25 Meter langen Sisalfäden und dem Einsatz von Seilermaschine und Seilergeschirr am Ende ein 15 Meter langer Strick herauskommt. Achim Pollex erklärte, wie Stiele für Reisigbesen gefertigt und mit Birkenreisig komplettiert wurden.

Nur mit Muskelkraft und ohne maschinelle Unterstützung arbeiteten die Holtschenmacher (Holzschuhmacher) und die Drechsler. Laut dröhnend meldete sich die Konkurrenz: eine per Elektromotor angetriebene Drehbank. Manuelles Weben und Woll- und faserkämmen erstaunten heutige Textilienkäufer.

Museumsmitarbeiterin Gundula Zahr führte kundig durch die Landwirtschaftsausstellung in der Brauscheune und zeigte den Wandel der Landtechnik auf. Und draußen vor dem Bau forderten De Steinbekers in typischen Trachten zum Tanze auf.

oo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände