Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Musizieren mit Flüchtlingen: Stiftung spendet zehn Gitarren

Wolfsburg Musizieren mit Flüchtlingen: Stiftung spendet zehn Gitarren

Am Donnerstag überreichte die Margarete-Schnellecke-Stiftung zehn Gitarren an die Musikschule der Stadt Wolfsburg in der Goethestraße. Mit der Spende werden musikalische Projekte für Kinder der Flüchtlingsunterkunft Dieselstraße sowie unbegleitete Minderjährige der Wohngruppe ASS in Vorsfelde gefördert.

Voriger Artikel
Tod im Flüchtlingsheim: Täter zu acht Jahren Haft verurteilt
Nächster Artikel
Wildes Wolfsburg: Dachs ist scheu, aber wehrhaft

Zehn Gitarren für die Musikschule: Sie werden für Projekte mit Flüchtlingen genutzt.

Quelle: Boris Baschin

Einen wesentlichen Anteil an den zunächst einjährigen Projekten hat Leonard Iding im Rahmen seines freiwilliges sozialen Jahres an der Musikschule. Er hatte die notwendigen Impulse gegeben und vermittelt gemeinsam mit Musiklehrer Claudio Calandra den Flüchtlingen das Gitarrespielen.

Gefragt sind dabei Improvisationstalent und Einfühlungsvermögen, denn der Teilnehmerkreis variiert und sprachliche Barrieren müssen „spielerisch“ überwunden werden. Leonard Iding: „Durch das Musizieren in den Unterkünften haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ihre teils traumatischen Erlebnisse in den Hintergrund zu drängen.“ Caroline Külps von der Margarete-Schnellecke-Stiftung schilderte ihre Eindrücke: „Es ist schön, in strahlende Kinderaugen blicken zu können und zu sehen, mit welcher Begeisterung die jungen Flüchtlinge bei der Sache sind.“ Weitere Unterstützer des Projektes sind Musikschulleiter Andreas Meyer und Mohamed Ibrahim, Geschäftsführer des Islamischen Kulturzentrums. Beide setzten sich für eine unbürokratische Realisierung ein.

aka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr