Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Musiker spielt heute und morgen mit Bundesjugendorchester im Kraftwerk
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Musiker spielt heute und morgen mit Bundesjugendorchester im Kraftwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 26.05.2010
Sting: Der Popstar kommt nach Wolfsburg. Heute und morgen gibt er zwei Konzerte im ehemaligen VW-Kraftwerk.
Anzeige

Mit „Police“ gelang Sting in den 70-er-Jahren der Durchbruch – mit Nummer-Eins-Hits wie „Message In A Bottle“ und „Walkin On The Moon“. Seit den 80-er-Jahren ist der Star solo unterwegs und räumte schon elf Grammys ab. „Fields of Gold“, „Englishman in New York“ und „If You Love Someone Set Them Free“ sind nur einige seiner Welthits.
Begleitet von den 50 Musikern des Bundesjugendorchesters wird Sting heute und morgen seine Welthits präsentieren. Die Musiker sind zwischen Turbinen, Schornsteinen und Rohren schon kräftig am Proben. „Es ist toll, mit so einer Legende zusammenzuarbeiten“, sagt Geigerin Miriam Gruhle (17).
Nach dem Auftritt in Wolfsburg startet Sting mit dem Royal Philharmonic Concert Orchestra unter der Leitung von Steven Mercurio seine Welttournee, um seine Hits zu präsentieren. Am 13. Juli erscheint sein Studio-Album „Symphonicity“.

Die große After-Show nach dem Konzert findet heute ab Mitternacht im Schwimmerbecken im Hallenbad Kulturzentrum statt. Stings Musiker, die Dominic Miller Band, spielt am Schachtweg – das Konzert ist ausverkauft. Miller ist seit 1990 bei jeder Tournee von Sting dabei und schrieb auch zusammen mit dem Weltstar den Hit „Shapes of My Heart.“

ke

Nach der Manipulation an einem Geldautomaten am Wochenende hat die Dresdner Bank vorsorglich die EC-Karten von 30 Kunden gesperrt. „Wir gehen aber derzeit davon aus, dass es keine Geschädigten gibt“, sagt Firmensprecher Thomas Kleyboldt.

26.05.2010

VfL-Verteidiger Alexander Madlung schweigt zu den Raser-Vorwürfen. Der 27-Jährige, der in der vergangenen Woche an einem illegalen Autorennen in Braunschweig bei Tempo 200 beteiligt gewesen sein soll, hat gegenüber der Polizei eine Aussage zu dem Vorfall verweigert.

26.05.2010

Die Polizei hat bisher vier Beschuldigte ermittelt, die in die blutige Schlägerei in der Esplanade verwickelt waren. Eine Tatbeteiligung eines VfL-Profis zeichnet sich aber nicht ab.

25.05.2010
Anzeige