Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Movimentos in der Autostadt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Movimentos in der Autostadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 18.04.2017
Auftritt bei den Movimentos-Festwochen: Göteborgs Operans Danskompani. Quelle: Mats Bäcker
Anzeige
Wolfsburg

Alles dreht sich um das Thema „Freiheit“. Auftakt ist am Freitag mit dem Ballet Preljocaj im Kraftwerk und dem Konzert Phronesis im ZeitHaus (beides um 20 Uhr)

Im Programm der Movimentos-Festwochen wird die Freiheit auf vielfältige Weise gespiegelt, variiert und befragt. In einer Theaterinszenierung zeigt zum Beispiel Schauspieler Manfred Zapatka den Verräter Judas, der mit seiner Tat erst den Kreuzestod Christi und damit die befreiende Erlösung des Menschen von den Sünden ermöglicht.

An epochale Aufbrüche in die Freiheit von Luthers Thesenanschlag vor 500 Jahren bis zur russischen Revolution vor 100 Jahren und viele andere mehr erinnert Klaus Maria Brandauer gemeinsam mit dem Filmorchester Babelsberg.

Aber auch im Tanz wird Freiheit thematisiert: Ins Werk des Choreografen Angelin Preljocaj, dessen Familie aus der albanischen Diktatur fliehen musste, ist die Freiheit zutiefst eingeschrieben. Israel Galván nimmt sich die Freiheit, den engen Regelkanon des Flamencos über Bord zu werfen.

Fünf Companys zeigen ab 21. April acht Choreografien, darunter sind sechs Deutschland-Premieren. Junge Tänzer der Movimentos-Akademie eröffnen wie immer die Festwoche (Samstag, 22. April, 17 Uhr). „Fast 1000 Kinder und Jugendliche haben bislang dabei mitgemacht - das ist ein großer Beitrag der Autostadt für die Bildung“, lobte Bernd Kauffmann, künstlerischer Leiter des Festivals.

Wegen Straßenverkehrsgefährdung muss sich ein Wolfsburger (32) verantworten, der sich am Montagabend beim Fahrradfahren grob verkehrswidrig und rücksichtslos verhielt. Schließlich versuchte er sogar vor der Polizei zu flüchten.

18.04.2017
Stadt Wolfsburg Schlimmes Unglück in Wolfsburg - Mädchen (3) von Anhänger überrollt

Tragisches Unglück auf einem Baumarkt-Parkplatz in Wolfsburg: Ein drei Jahre altes Mädchen ist von einem Anhänger überrollt worden.

18.04.2017

Opfer eines versuchten Handtaschenraubes wurde am Ostersonntag eine 67 Jahre alte Fußgängerin auf dem Dunantplatz. Die Wolfsburgerin von einem der Räuber umgerissen und verletzt, die unbekannten Täter flüchteten.

18.04.2017
Anzeige