Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Movimentos-Akademie sucht die besten Tänzer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Movimentos-Akademie sucht die besten Tänzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 13.11.2017
Sie gaben alles: 70 Kinder und Jugendliche machten am Samstag beim Casting für die Movimentos-Akademie mit. Quelle: Britta Schulze
Wolfsburg

Drei, zwei, eins, Dankeschön – eine Minute hatten die 70 Kinder und Jugendlichen beim Casting für die Tanzklasse der 16. Movimentos-Festwochen der Autostadt, um die sechsköpfige Jury mit einer eigenen Choreographie zu überzeugen.

Nachwuchstänzer gesucht: Eine Minute hatten die 70 Kinder beim Casting für die Movimentos-Akademie in der Autostadt um sich zu präsentieren.

Zuvor studierten die Mädchen und Jungen zwischen acht und 20 Jahren mit Tanzpädagogin Sonja Böhme eine gemeinsame Choreographie ein. „Es wird ganz schwierig, am liebsten würden wir sie alle nehmen“, sagte Projektleiterin Nina Karmann über die Entscheidung, welche 30 bis 35 Kandidaten 2018 auf den Bühnen des Wolfsburger Theaters und des Staatstheater Braunschweig bei Movimentos auftreten dürfen. Was ist das für ein Gefühl? „Man wird geschminkt, bekommt ein Kostüm und fühlt sich dadurch wie ein Tänzer. Außerdem findet man viele neue Freunde“, schwärmte Isabella Saggao, die es bereits vier Mal in die Tanzklasse schaffte. „Ich hatte vorher keine Tanzerfahrungen“, betonte die 15-Jährige. Auch Jurymitglied Karmann hob hervor: „Wir suchen nach unterschiedlichen Persönlichkeiten. Wichtig ist, dass die Kinder Rhythmusgefühl und Spaß an der Sache haben.“

Wie verschieden die Talente der Kinder sind, zeigte sich auch an ihren Einzeldarstellungen: Neben unterschiedlichen Tanzstilen, präsentierten die Teilnehmer auch Gedichte und Songs, so wie Mata Volkers (14). Die Braunschweigerin tanzte und sang zu Ed Sheerans „I See Fire“: „Ich bin zum ersten Mal dabei und war ein wenig aufgeregt, aber es hat viel Spaß gemacht.“

Bereits Montag steht fest, ob sie und Isabella es in die Tanzklasse geschafft haben und an den 30 Probetagen teilnehmen können.

Von Melanie Köster

Die Serie nimmt kein Ende: Ein ICE rauschte am Sonntag am Wolfsburger Hauptbahnhof durch, obwohl dort ein Halt vorgesehen ist. Die Reisenden sind sauer – und das nicht nur wegen des verpassten Stopps.

12.11.2017

Ein 71-jähriger Wolfsburger prallte am Samstag nahezu ungebremst mit seinem VW Golf auf dem Berliner Ring gegen einen Laternenmast. Der Fahrer blieb unverletzt. Laut Polizei machte der Mann einen abwesenden, apathischen Eindruck. Die genaue Ursache für den körperlichen Zustand ist bislang ungeklärt.

12.11.2017

Am Samstagabend hat ein angetrunkener 17-jähriger Wolfsburger in einem Linienbus in Detmerode randaliert. Nachdem er einen Nothammer stehlen wollte, wurde die Polizei zur Hilfe gerufen. Der Mann schlug und trat nach den Beamten und beschädigte das Polizeifahrzeug. Den jungen Mann erwarten nun gleich drei Strafanzeigen.

12.11.2017