Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Movimentos: Akademie-Talente beeindrucken

Wolfsburg Movimentos: Akademie-Talente beeindrucken

Mit Stücken zum Movimentos-Thema „Frieden“ beeindruckten gestern Abend Schüler der Autostadt-Akademie ihr Publikum in der Blackbox des CongressParks. Erstmals gab es zwei Uraufführungen an einem Tag – beide zeigten junge Talente mit großen Ambitionen.

Voriger Artikel
Fahrer (53) hatte 2,2 Promille
Nächster Artikel
Nordstadt: Legendäre Nautilus ging vor Anker

Uraufführung: Talente der Movimentos-Akademie zeigten auf der Bühne ihr Könnnen.

Quelle: Photowerk (he)

Seit dem Casting im Oktober wurde geprobt, Kulisse und Kostüme entstanden. Am Bühnenbild arbeitete Luise Schönfisch (13) mit. „Einen 2,50 Meter großen Dino zu bauen war fast wie eine OP“, erzählte sie, sichtlich stolz auf das Ergebnis.

„Wir sind die Übermittler der Kinder-Ideen“, fasste Bühnenbildnerin Birgit Voß den Prozess zusammen, der mit der Premiere gestern einen hochgelobten Höhepunkt fand. „Das ist alles stimmig“, fand Zuschauerin Bettina Kölsche. „Und sehr ausdrucksstark“, so Cornelia Kowalewicz.

„Kein bisschen Frieden“ heißt das Stück von Choreograf Daniel Martins. Anrührend: Aus dem Off ist die Stimme der 92-jährigen Beatrix Blumenberg zu hören – Oma von Tänzerin Katharina (18) – die von den Folgen des zweiten Weltkrieges erzählt. Blumenkinder und Friedenstauben spielen mit und schließlich stürmt eine skurille Armada Gitarre-spielender „Nicoles“ die Bühne. Tänzer Fabian Konert (16) meisterte auch diese Herausforderung: Seit acht Jahren ist Tanz seine Leidenschaft, Kleid und Langhaar-Perücke trug er aber noch nie...

Tänzer zwischen 15 und 26 Jahren studierten unter Regie von Jan Pusch das Stück „heart/beats/time“ ein – und lieferten speziell mit der Schlussszene eine echte Meisterleistung ab. Den Vergleich mit bereits preisgekrönten Companys müssen diese Talente nicht scheuen.

Heute um 18 Uhr folgt eine weitere Aufführung. Die Meisterklasse tritt außerdem am Freitag, 1. Mai, um 19 Uhr im Staatstheater Braunschweig auf.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr