Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Motorrad gerät unter Linienbus: Fahrer schwebt in Lebensgefahr

Wolfsburg Motorrad gerät unter Linienbus: Fahrer schwebt in Lebensgefahr

Bei einem schrecklichen Unfall in der Nordstadt hat Montagnachmittag ein Motorradfahrer schwerste Verletzungen erlitten. Der Wolfsburger (36) war mit einem Linienbus zusammengestoßen, die Maschine geriet unter die Räder des WVG-Fahrzeugs. Am Abend schwebte der Mann weiter in Lebensgefahr.

Voriger Artikel
Wolfsburgerin (22) bei Motorradsturz verletzt
Nächster Artikel
Badeland: Neue Rutschen werden in den Ferien gebaut!

Schrecklicher Unfall: Ein Motorradfahrer wurde lebensgefährlich verletzt.

Quelle: Fotos: Manfred Hensel

Das tragische Unglück ereignete sich gegen 14.40 Uhr auf der Schulenburgallee; in Höhe der Abzweigung zur Werderstraße (Tiergartenbreite). Der 36-Jährige war mit seiner Yamaha in Richtung Badelandkreuzung unterwegs, als die Fahrerin des Linienbusses, eine 38-Jährige, nach links in die Werderstraße abbog. Der Motorradfahrer stieß im Bereich der rechten Hinterachse gegen den Bus und stürzte mit seiner Maschine, die unter die Hinterreifen des WVG-Fahrzeugs geriet. Alarmierte Rettungssanitäter und Notärzte versorgten den Mann an der Unfallstelle, anschließend kam er mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Klinikum. Am Abend kämpften Ärzte um das Leben des Mannes.

Die Busfahrerin erlitt einen schweren Schock, eine Seelsorgerin betreute sie am Unfallort. Die Insassen des Linienbusses blieben unverletzt. Zur Unfallaufnahme war die Schulenburgallee zwischenzeitlich gesperrt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 10.000 Euro.

„Zur Klärung des Unfallhergangs suchen wir noch Zeugen“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Wer den Unfall beobachtet hat, sollte sich bei der Polizei unter Telefon 05361/ 46460 melden.

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr