Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Mordopfer stammt aus der Dominikanischen Republik

Prostituierten-Mord in Vorsfelde Mordopfer stammt aus der Dominikanischen Republik

Dem bisherigen Erkenntnissen der Mordkommission Bahnhof nach handelt es sich bei dem am Freitagnachmittag im Wolfsburger Ortsteil Vorsfelde getöteten Opfer vermutlich um eine 33 Jahre alte Prostituierte, die aus der Dominikanischen Republik stammt.

Voriger Artikel
Golf-Fahrer prallt gegen Baum
Nächster Artikel
Bewegender Auftakt der Reihe ProChrist

Nach neusten Erkenntnissen stammt die ermordete Frau aus der Dominikanischen Republik.

Quelle: Britta Schulze

Da bislang bei der ausführlichen Spurensuche am Tatort keine Personalpapiere des Opfers aufgefunden wurden, steht endgültige Bestätigung von den zuständigen Behörden aus dem Inselstaat noch aus.

Noch keine heiße Spur: Nach dem mutmaßlichen Mord an einer Prostituierten in Vorsfelde suchte die Polizei die Umgebung rund um den Tatort ab.

Zur Bildergalerie

Am Freitagnachmittag war die 33-Jährige schwer verletzt in der Wohnung in der Straße Am Bahnhof aufgefunden worden. Wenig später erlag sie den Verletzungen noch am Ort. Bislang erreichten die Beamtinnen und Beamten der 30-köpfigen Mordkommission ein Dutzend Hinweise von Zeugen.

Zurzeit werde den Beobachtungen nachgegangen. Da jedes kleine Detail im Bereich des Tatortes von Bedeutung sein kann, bitten die Ermittler um weitere Hinweise zu dem Tötungsdelikt unter Telefon 05361-46460 .

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Gewaltverbrechen in Vorsfelde
Mord an einer Prostituierten in Vorsfelde: Auch am Montag war wieder ein Großaufgebot der Polizei vor Ort, wichtige Beweisstücke fanden die Beamten aber offenbar nicht.

Nach dem mutmaßlichen Mord an einer Prostituierten in Vorsfelde hat die Polizei nach wie vor keine heiße Spur. Am Montag suchte ein Aufgebot der Bereitschaftspolizei die Umgebung des Tatorts, „Sandys Freizeittreff“, ab.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016