Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Mordkommission erinnert an anonymes Hinweisportal
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Mordkommission erinnert an anonymes Hinweisportal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 21.07.2017
Die Polizei bittet erneut um Mithilfe: Für den Fall der ermordeten Prostituierten im November 2016 wurde ein anonymes Hinweisportal eingerichtet. Quelle: Archiv
Wolfsburg

Am 11. November 2016 wurde die dominikanische Staatsbürgerin um 15.15 Uhr tot in einem Wohnungsbordell in Vorsfelde in der Straße Am Bahnhof gefesselt aufgefunden. Das Bordell ist in der Region als „Sandy“s Freizeittreff„ bekannt. Die 33-Jährige war dort als Prostituierte tätig.

Bereits Anfang Juni hat die Polizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig unter www.bkms-system.net/moko-bahnhof ein anonymes Hinweisportal im Internet eingerichtet.

„Wir möchten insbesondere zur Urlaubszeit an das Portal erinnern, da wir uns mit dieser Möglichkeit weitere neue wertvolle Aspekte zur Aufklärung des Mordfalls erhoffen“, so Kriminalhauptkommissarin Helena Karwath als Leiterin der Mordkommission Bahnhof.

Um Ihnen als Hinweisgeber/-in ein Höchstmaß an Vertraulichkeit und Diskretion zu gewährleisten, setzt die Mordkommission die bewährte, internetbasierte Kommunikationsplattform „BKMS“ ein. Das „BKMS“-System bietet die unkomplizierte Möglichkeit, online - und absolut anonym - Hinweise zu geben. Als Absender sind Sie nicht identifizierbar, der Inhalt Ihrer Meldung wird durch Sicherheitstechnik geschützt. Indem Sie sich nach Abgabe Ihrer Mitteilung einen eigenen - ebenfalls vollständig geschützten - Postkasten einrichten, können Sie auch in einen Dialog mit der Polizei eintreten und eine Rückmeldung erhalten. Angaben zu Ihrer Identität sind dabei zu keinem Zeitpunkt erforderlich.

„Der Besucher dieser Internetseite kann zwischen den Sprachen Deutsch und Spanisch wählen, danach bestätigt man diese Sprachauswahl mit dem “OK-Button„. Man erfährt auf der Seite Hintergründe zu dem Fall und kann unter der Schaltfläche “Meldung abgeben„ seinen Hinweis niederschreiben“, so Karwath.

www.bkms-system.net/moko-bahnhof

Gerade mal drei Jahre alt – und schon sind erste Schäden aufgetaucht: Die Ein- und Ausfahrt der Tiefgarage am Bahnhof zwischen Innside-Hotel und Cinemaxx hat Risse bekommen.

20.07.2017

Wochenlang war die Pestalozziallee eine Baustelle, bald wird sie es noch einmal: Wegen erforderlicher Restarbeiten plant die Stadt eine weitere Vollsperrung an einem Wochenende im August.

20.07.2017

Wer baggert noch so spät am Baggerloch? Es ist die Neuland! Und die hat gerade mit den Erdarbeiten für das Neubaugebiet Hellwinkel-Terrassen begonnen.

20.07.2017