Volltextsuche über das Angebot:

24°/ 11° wolkig

Navigation:
Mord im Klinikum: Verdächtiger schweigt

Wolfsburg Mord im Klinikum: Verdächtiger schweigt

Wolfsburg. Nach dem Mord an einem Rentner (85) im Klinikum vor knapp vier Wochen treten die Ermittlungen auf der Stelle. Nach wie vor rätseln Mordkommission und Staatsanwaltschaft über die Motive des mutmaßlichen Mörders (40), der sein argloses Opfer im Bett erstach.

Voriger Artikel
Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte: Wer macht mit?
Nächster Artikel
Weidenpfeifchen, Raupen und Amphibien

Rentner im Klinikum erstochen: Der Fall gibt weiter Rätsel auf.

Quelle: Photowerk (he)

Der Verdächtige habe sich „nach wie vor nicht eingelassen“, sagt Oberstaatsanwältin Birgit Seel offiziell. Zu deutsch: Der 40-Jährige sagt nichts zur Tat; zumindest nichts, was aus Sicht der Ermittler zur Aufklärung der Tat und ihrer Hintergründe beitragen könnte. Bereits einen Tag nach der Bluttat hatte die Staatsanwaltschaft davon gesprochen, der 40-Jährige habe sein Opfer möglicherweise schlicht verwechselt.

Doch auf wen es der mutmaßliche Mörder, der kurz zuvor noch seine Mutter bei einem Streit verletzt hatte, tatsächlich abgesehen gehabt haben könnte und warum, liegt völlig im Dunkeln.

Stand der 40-Jährige zur Tatzeit unter dem Einfluss von Drogen, war er betrunken, hat der Mann womöglich sogar ein tiefer greifendes psychisches Problem? Konkrete Antworten auf diese Fragen will die Staatsanwaltschaft bislang nicht geben. Aber Oberstaatsanwältin Seel sagt, es sei „eine Begutachtung zur Schuldfähigkeit in Erwägung zu ziehen“.

Der 40-Jährige hatte am 15. Februar einen 85-jährigen Patienten im Klinikum in dessen Bett erstochen - Opfer und Täter kannten sich nicht. Anschließend hatte sich der Verdächtige mit der Tatwaffe, einem Messer, selbst schwer verletzt. Seither sitzt der Mann in Untersuchungshaft.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
150 Jahre Feuerwehr Vorsfelde

Eineinhalb Jahrhunderte Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde: Das sind 150 Jahre, in denen sich Männer und Frauen aktiv für den Brandschutz in Vorsfelde und der Region stark gemacht haben. mehr

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr