Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Mohrs bei Berufsfeuerwehr: Immer mehr Einsätze
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Mohrs bei Berufsfeuerwehr: Immer mehr Einsätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 01.01.2016
OB sagt Danke: Klaus Mohrs besuchte Silvester die Wache der Berufsfeuerwehr, auch Malteser, DRK, DLRG und THW kamen. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Mit diesen Zahlen müsse man sich im neuen Jahr auseinandersetzen, so Stahnke. Der demografische Wandel, die sinkende Bereitschaft von Ärzten, Hausbesuche bei Patienten zu machen, aber auch das Verhalten der Bürger, schon bei Kleinigkeiten die Berufsfeuerwehr zu rufen, seien Gründe für den starken Anstieg, erklärte Personalratsvorsitzender Alexander Maus. Er regte außerdem an, die Bezahlung der Feuerwehrleute anzupassen, damit der Beruf wieder attraktiver bei jungen Leuten werde.

Die Berufsfeuerwehr wurde 2015 zu über 700 Bränden, über 1500 Hilfeleistungen und für 1600 Krankentransporte gerufen. Dazu packte sie mit freiwilligen Wehren, Hilfsorganisationen wie Technischem Hilfswerk, DRK und Maltesern beim Aufbau von Flüchtlingsunterkünften an. Das Zusammenspiel habe prima geklappt. Dafür bedankte sich Mohrs beim Helfer-Treffen in der Wache, bei dem auch die DLRG war.

Das Thema Flüchtlinge werde die Stadt noch länger beschäftigen, so der OB. Länger als die angespannte Finanzsituation nach dem Abgas-Skandal bei VW. „Die geht schneller vorüber als so mancher vermutet“, ist Mohrs überzeugt. Die lange geplante Feuerwache komme aber trotz Sparzwang, versprach er. Vielleicht ein halbes Jahr später als geplant.

syt

Wolfsburger ließen es an Silvester tüchtig krachen. Bei verschiedenen Partys feierten sie den Jahreswechsel. Ein Ort war neu: Alpendörfchen und Bar Superleggera luden in der Fußgängerzone zur Sause mit Open-Air-Gelände ein.

01.01.2016

Wolfsburg / Mörse / Wendhausen. Bargeld und Schmuck in noch unbekannter Höhe erbeuteten unbekannte Täter bei mehreren Wohnhauseinbrüchen am Silvesterabend im Raum Wolfsburg.

01.01.2016

Bei einer Auseinandersetzung vor einer Diskothek in der Innenstadt wurde am Neujahrsmorgen ein 20 Jahre alter Wolfsburger von einem 19-Jährigen mit einer Waffe bedroht. Noch bevor das Gerangel weiter eskalierte, konnten zufällig darauf zukommende Beamte beide Beteiligte trennen.

01.01.2016
Anzeige