Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mittellandkanal: Polizei-Taucher suchten Diebesgut

Wolfsburg Mittellandkanal: Polizei-Taucher suchten Diebesgut

Polizei-Einsatz am Mittellandkanal: am Dienstagvormittag suchten Taucher der Technischen Einsatzeinheit (TEE) der Polizei aus Braunschweig im Kanal nach Diebesgut.

Voriger Artikel
Großbrand in Heiligendorf: Handwerker vor Gericht
Nächster Artikel
DRK-Familienzentrum: Ortsrat will neuen Standort

Polizei-Taucher am Kanal: Die Einsatzkräfte fischten drei Fahrräder aus dem Wasser. Einsatzort war die blaue Kanalbrücke am Ende der Borsigstraße.

Quelle: Fotos: Hensel

Bilanz: Die Taucher zogen unter der blauen Brücke zwischen dem Allersee-Südufer und der Borsigstraße unter anderem drei Fahrräder und einige Motorradteile aus dem Wasser.

Der Einsatz fand im Rahmen eines Projekts und nicht aus aktuellem Anlass statt: „Wir unterstützen die Polizeiinspektion Wolfsburg, auch in Peine und Braunschweig werden wir in der nächsten Zeit unter ausgewählten Brücken tauchen“, sagt Polizeioberkommissar Gerhard Gerlach. Die Aktion am Dienstag bildete den Auftakt: Die Experten werden in Wolfsburg noch unter weiteren Brücken entlang des Mittellandkanals tauchen. Denn Brücken sind bei Ganoven beliebt, wenn es darum geht, überflüssiges Diebesgut oder andere Dinge verschwinden zu lassen.

Mit sieben Polizisten, darunter zwei Taucher, einem Krankenwagen und einer Zugmaschine war die Gruppe aus Braunschweig vor Ort - in Niedersachsen gibt es ansonsten nur noch in Oldenburg und Hannover ein Polizeitauch-Team. Die Zugmaschine ist immer dabei, damit auch größere Gegenstände wie Tresore geborgen werden können, jetzt kam sie allerdings nicht zum Einsatz.

Dafür fanden die Taucher im sechs Grad warmen Wasser und in vier Metern Tiefe anderes: drei Fahrräder, Bauteile eines Motorrads sowie zwei Statuen aus Gips. „Die Fahrräder können noch nicht lange im Wasser gelegen haben“, sah Gerlach mit geschultem Auge. Die Rahmennummern werden jetzt mit gemeldeten Fahrrad-Diebstählen in Wolfsburg abgeglichen.

Wann der nächste Einsatz der TEE in Wolfsburg ist, steht noch nicht fest. „Das hängt dann von der aktuellen Einsatzlage ab“, so Gerlach.

üt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang