Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Mit dem Rennrad nach Travemüde
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Mit dem Rennrad nach Travemüde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 18.08.2015
Rouven Oltmanns und seine sportbegeisterten Kumpel: Die Truppe fährt mit dem Rennrad nach Travemünde. Mit der Aktion soll auch ein Schulneubau in Bolivien unterstützt werden.
Anzeige

Um 5 Uhr früh geht es am Schulzentrum Fallersleben los.Ziel ist es, nach zwölf Stunden Travemünde zu erreichen, spätestens um 18.30 Uhr. Denn: „Dann geht der letzte Zug nach Wolfsburg zurück“, erklärt Rouven Oltmanns.

Bereits zum 13. Mal macht er diese Tour. Diesmal starten alle Teilnehmer auf einem Rennrad. Auch Oltmanns hat sich deshalb extra ein Rennrad zugelegt, spezielles Training gab es aber nicht. „Eigentlich fahre ich ohnehin nicht so viel Rad.“ Der Besitzer des Fitnessstudios Mrs. Sporty am Detmeroder Markt ist eher ein Läufer - deshalb ist seine Kondition sehr gut.

Die 240-Kilometer-Tour hat es in sich. „Wer mitmachen will, sollte schon gut durchtrainiert sein“, sagt Oltmanns. 1999 startete er erstmals die Benefizaktion. Hintergrund war eine Wette: Es wurde gewettet, an einem Tag mit dem Rad nach Travemünde zu fahren. Dass das möglich ist, hat Oltmanns mittlerweile schon mehrfach gezeigt. Aber er gibt zu: „Es ist anstrengend.“ Wie immer kann jeder, der die Aktion unterstützen möchte, dafür spenden. Oltmanns stellt außerdem in seinem Fitnessstudio eine Spendenbox auf. Der Erlös fließt in einen Schulneubau in Bolivien, es handelt sich um ein Projekt der Organisation International Children Help.

Wer mitfahren oder spenden will, kann sich im Fitnessstudio Mrs. Sport, Tel. 05361/7017951, melden.

syt

Einen zwölf Jahre alten VW Touran haben Unbekannte in der Goerdelerstraße gestohlen und seinem 59 Jahre alten Besitzer damit einen Schaden von gut 2000 Euro zugefügt.

18.08.2015

Vom Dach bis in den Keller: VW Immobilien saniert derzeit die vierte von sieben Stadtvillen im Graf-Bernadotte-Ring 7 in Detmerode.

18.08.2015

Wolfsburg. Große Freude im Klinikum: Am Samstag erblickte das 1000. Baby des Jahres dort das Licht der Welt – so früh wie nie in den Vorjahren. Das Rekordbaby hat auch rekordverdächtige fünf Vornamen: Maleika Henriette Gesa Hannelore Ulrike!

18.08.2015
Anzeige