Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mit dem Rennrad nach Travemüde

Wolfsburg Mit dem Rennrad nach Travemüde

Rouven Oltmanns geht auf große Tour - und wieder macht der Wolfsburger das für den guten Zweck. Gemeinsam mit sechs anderen Sportbegeisterten steigt er am Samstag, 29. September, auf das Fahrrad. Ziel ist das 240 Kilometer entfernte Travemünde. Der Erlös der Aktion ist für eine neue Schule in Bolivien gedacht.

Voriger Artikel
Touran gestohlen - Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Lkw gegen Lkw: Fahrer schwer verletzt

Rouven Oltmanns und seine sportbegeisterten Kumpel: Die Truppe fährt mit dem Rennrad nach Travemünde. Mit der Aktion soll auch ein Schulneubau in Bolivien unterstützt werden.

Um 5 Uhr früh geht es am Schulzentrum Fallersleben los.Ziel ist es, nach zwölf Stunden Travemünde zu erreichen, spätestens um 18.30 Uhr. Denn: „Dann geht der letzte Zug nach Wolfsburg zurück“, erklärt Rouven Oltmanns.

Bereits zum 13. Mal macht er diese Tour. Diesmal starten alle Teilnehmer auf einem Rennrad. Auch Oltmanns hat sich deshalb extra ein Rennrad zugelegt, spezielles Training gab es aber nicht. „Eigentlich fahre ich ohnehin nicht so viel Rad.“ Der Besitzer des Fitnessstudios Mrs. Sporty am Detmeroder Markt ist eher ein Läufer - deshalb ist seine Kondition sehr gut.

Die 240-Kilometer-Tour hat es in sich. „Wer mitmachen will, sollte schon gut durchtrainiert sein“, sagt Oltmanns. 1999 startete er erstmals die Benefizaktion. Hintergrund war eine Wette: Es wurde gewettet, an einem Tag mit dem Rad nach Travemünde zu fahren. Dass das möglich ist, hat Oltmanns mittlerweile schon mehrfach gezeigt. Aber er gibt zu: „Es ist anstrengend.“ Wie immer kann jeder, der die Aktion unterstützen möchte, dafür spenden. Oltmanns stellt außerdem in seinem Fitnessstudio eine Spendenbox auf. Der Erlös fließt in einen Schulneubau in Bolivien, es handelt sich um ein Projekt der Organisation International Children Help.

Wer mitfahren oder spenden will, kann sich im Fitnessstudio Mrs. Sport, Tel. 05361/7017951 , melden.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände