Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Mit 104 Kilometern pro Stunde im Stadtverkehr

Europaweite Geschwindigkeitskontrollen Mit 104 Kilometern pro Stunde im Stadtverkehr

Die Wolfsburger Polizei nimmt noch bis Sonntag an europaweiten Tempomessungen teil. Ein 22 Jahre alter Wolfsburger war dabei unrühmlicher Spitzenreiter: Mit 104 km/h raste der Passat-Fahrer mehr als doppelt so schnell wie erlaubt durch den Tunnel von der Heßlinger Straße zur Heinrich-Nordhoff-Straße.

Voriger Artikel
Ortsrat gibt grünes Licht für Nordstadtfest
Nächster Artikel
Dessauer Straße: Der geplante Abriss verzögert sich

Spitzenreiter mit 104 km/h: In Wolfsburg wurden einige Raser geblitzt - die Kontrollen dauern noch bis Sonntag an.

Quelle: Archiv

Wolfsburg. Der Fahrer muss sich auf 280 Euro Bußgeld, zwei Punkte in der Flensburger Verkehrsdatei und zweite Monate Fahrverbot einstellen. Insgesamt 60 Fahrer waren im Stadtgebiet an zwei Messstellen auf der Bundesstraße 188, der Dieselstraße, der Heinrich-Nordhoff-Straße und der Frankfurter Straße sowie der Berliner Brücke zu schnell, 46 von ihnen waren so schnell, dass sie nicht mehr verwarnt werden konnten und mit einem Bußgeld rechnen müssen.

Mit weiteren Verkehrsüberwachungen ist zu rechnen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr