Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Minutenlanger Applaus für die norwegischen Tänzer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Minutenlanger Applaus für die norwegischen Tänzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 02.05.2018
Movimentos Festwochen: Das Ensemble „zero visibility corp.“ führte jetzt die Choreographie „Frozen Song“ auf. Quelle: Foto: Autostadt
Anzeige
Wolfsburg

Nach 2011 mit „Now She Knows“ war die Gruppe nun bereits zum zweiten Mal in Wolfsburg zu Gast. Bei der Premiere am Dienstag waren rund 400 Besucher im Kraftwerk der Autostadt dabei.

Vor der Aufführung gaben Bernd Kauffmann und Jürgen Wilcke eine Werkseinführung. Im Zentrum der Handlung von „Frozen Song“ steht der „Global Seed Vault“, der weltweite Saatgut-Tresor. In diesem im Nordpolarmeer eingeschlossenen Tresor befinden sich 80.000 tiefgekühlte Samen – geschützt vor Klimawandel, Atomkriegen und anderen Katastrophen. „Samen sind die Lebensversicherung für die Menschheit – Menschen sind abhängig von Pflanzen“, erklärten die Tänzer während der Show.

Apokalyptische Bilder: Endzeitstimmung auf der Bühne des Kraftwerks. Quelle: Matthias Leitzke

Zu Beginn befindet sich das Ensemble, bestehend aus Line Tørmoen, Pia Elton Hammer, Ole Kristian Tangen, Valtteri Raekallio, Daniel Whiley, Fan Luo und Anton Borgström in einer apokalyptischen Szenerie. Was diese Endzeit ausgelöst hat, erfährt der Zuschauer nicht – vielleicht hat die Menschheit auch einfach so weitergemacht wie bisher. Langsam keimt jedoch ein Funke Hoffnung auf - dank der Samen aus dem Saatgut-Tresor.

Saatgut: Nur so kann die Menschheit überleben. Das Stück ist ein Appell, Mutter Erde zu schätzen und zu schützen. Quelle: Matthias Leitzke

„Frozen Song“ ist ein gefühlvoll getanztes Gedicht an das Leben und gleichzeitig ein Appell, Mutter Erde zu schätzen und zu schützen. Die Choreographie stammt von Ina Christel Johannessen.

Die einzigartige Darbietung dankte das Publikum mit minutenlangem Applaus. „Ein wirklich schöner Abend“, fand Uwe Klinger aus Tappenbeck. „Ein ganz besonderes Erlebnis ist auch diese Umgebung im Kraftwerk“, fügte Hilmar Burchardi hinzu, der mit seiner Frau Antje aus Göttingen angereist war.

Von Martina Reinegger

Fußballfans aufgepasst: Die DFB-Pokaltour macht einen Stopp in der Wolfsburger Innenstadt. Das rollende Pokalmuseum hält am Montag, 7. Mai, von 13 bis 18 Uhr auf dem Rathausplatz.

02.05.2018

Die Menschen in Wolfsburg, der Gemeinde Lehre und der Samtgemeinde Velpke begrüßten den Wonnemonat Mai mit bunten Festen. Es gab kaum einen Ort der Region, in dem kein Maibaum aufgestellt wurde. Die WAZ schaute bei einigen Festen vorbei.

02.05.2018

Die Notaufnahme im Wolfsburger Klinikum bekommt einen neuen Anmeldetresen. Eine vollständige Verglasung mit Sprechöffnungen soll die Mitarbeiter auch vor betrunkenen und aggressiven Patienten schützen. Damit ist sie nur eine von mehreren Maßnahmen.

02.05.2018
Anzeige