Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Migranten: Wolfsburg laut Statistik an der Spitze
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Migranten: Wolfsburg laut Statistik an der Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 14.01.2016
Bei der Zahl der Migranten liegt Wolfsburg in Niedersachsen im Verhältnis zur Bevölkerung an der Spitze. Quelle: Photowerk (kn)
Anzeige

Der entsprechende Bevölkerungsanteil in Niedersachsen war damit um 2,9 Prozentpunkte geringer als im Bundesdurchschnitt. In Wolfsburg war er hingegen um 13,1 Prozentpunkte höher. Im Vergleich zu 2013 seien die Zahlen nur geringfügig gestiegen.

Mehr als ein Drittel der Menschen mit Migrationshintergrund (37,4 Prozent) waren den Angaben zufolge Deutsche Staatsbürger, die selbst nach Deutschland zugewandert sind. Gut ein Viertel (26,4 Prozent) wurde in Deutschland geboren und besaß die deutsche Staatsangehörigkeit. Gut ein weiteres Drittel (36,2 Prozent) besaß eine ausländische Staatsbürgerschaft.

Insgesamt stieg der Anteil der Migranten mit der Einwohnerzahl der Städte. In den Landkreisen Friesland und Wittmund lebten hingegen mit 6,1 Prozent die wenigsten Migranten. Ähnlich wenige wohnten in den Landkreisen Holzminden und Aurich.

Das Durchschnittsalter der Migranten lag den Statistikern zufolge mit 35,3 Jahren deutlich unter dem der Einwohner ohne Migrationshintergrund (46,6 Jahre). Die jüngste Gruppe seien die Kinder von Einwanderern. Sie waren im Mittel 14,2 Jahre alt.

Zur aktuellen Ausstellung „This Way“ von Jeppe Hein im Kunstmuseum gehören auch zwei Bänke. Was zunächst unspektakulär aussieht, birgt eine große Besonderheit: Die Sitzgelegenheiten bewegen sich von allein, sobald jemand auf ihnen Platz nimmt. Für die Konstruktion und Anfertigung waren VW-Azubis verantwortlich.

14.01.2016

Wolfsburg. Dank eines aufmerksamen Ladendetektives wurde am Mittwochnachmittag ein 30 Jahre alter Gifhorner in einer Umkleidekabine eines Wolfsburger Bekleidungsgeschäftes in der Porschestraße vorübergehend festgenommen. Der 30-Jährige hatte versucht, sich Drogen zu spritzen.

14.01.2016

Aufregung gestern Vormittag am Wolfsburger Bahnhof: Wegen Bombenverdachts wurde ein ICE komplett geräumt. Ein vermeintlich herrenloser Koffer entpuppte sich aber zum Glück als harmlos.

17.01.2016
Anzeige