Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Migranten: Wolfsburg laut Statistik an der Spitze

Wolfsburg Migranten: Wolfsburg laut Statistik an der Spitze

Im Jahr 2014 lebten in Niedersachsen fast 1,4 Millionen Menschen mit einem Migrationshintergrund. Das waren 17,4 Prozent der 7,8 Millionen Niedersachsen, wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen mitteilte. Im Verhältnis zur Bevölkerung lebten die meisten Migranten und deren Nachkommen in Wolfsburg (33,4 Prozent).

Voriger Artikel
VW-Azubis bauen fahrende Bänke
Nächster Artikel
Stadt will Eintritt in Museen erheben

Bei der Zahl der Migranten liegt Wolfsburg in Niedersachsen im Verhältnis zur Bevölkerung an der Spitze.

Quelle: Photowerk (kn)

Der entsprechende Bevölkerungsanteil in Niedersachsen war damit um 2,9 Prozentpunkte geringer als im Bundesdurchschnitt. In Wolfsburg war er hingegen um 13,1 Prozentpunkte höher. Im Vergleich zu 2013 seien die Zahlen nur geringfügig gestiegen.

Mehr als ein Drittel der Menschen mit Migrationshintergrund (37,4 Prozent) waren den Angaben zufolge Deutsche Staatsbürger, die selbst nach Deutschland zugewandert sind. Gut ein Viertel (26,4 Prozent) wurde in Deutschland geboren und besaß die deutsche Staatsangehörigkeit. Gut ein weiteres Drittel (36,2 Prozent) besaß eine ausländische Staatsbürgerschaft.

Insgesamt stieg der Anteil der Migranten mit der Einwohnerzahl der Städte. In den Landkreisen Friesland und Wittmund lebten hingegen mit 6,1 Prozent die wenigsten Migranten. Ähnlich wenige wohnten in den Landkreisen Holzminden und Aurich.

Das Durchschnittsalter der Migranten lag den Statistikern zufolge mit 35,3 Jahren deutlich unter dem der Einwohner ohne Migrationshintergrund (46,6 Jahre). Die jüngste Gruppe seien die Kinder von Einwanderern. Sie waren im Mittel 14,2 Jahre alt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang