Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Mietbetrüger bieten Super-Wohnungen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Mietbetrüger bieten Super-Wohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.05.2016
Mieses Spiel mit der Wohnungsnot: Im Internet kursieren vermeintliche Angebote zu Spottpreisen. Verbraucherberater warnen vor dieser Betrugsmaschen. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

„Meine Tochter sucht zurzeit eine Zwei-Zimmer-Wohnung mit Balkon in Wolfsburg oder Umgebung“, berichtet Anne Giesemann. Da traf es sich gut, dass auf eine entsprechende Suchanfrage im Internet gleich zwei verlockende Angebote eingingen. Zwei Zimmer mit Balkon und Garten in Velpke für 400 Euro, zwei Zimmer (76 Quadratmeter) mit Balkon im Neubau in Ehmen für 550 Euro, natürlich alles inklusive.

Die Angebote wiesen aber erstaunliche Parallelen auf. Jeweils kam der Vermieter aus dem Ausland, kommunizierte auf Englisch, das Wichtigste sei eine pfleglich Behandlung des Luxus-Objekts - ums Geld gehe es gar nicht. Als die Tochter im ersten Fall die Überweisung von drei Monatsmieten verweigerte, bevor überhaupt ein Besichtigungstermin erfolgen könne, brach der Kontakt sofort ab. Und im zweiten Fall - hier war der Vermieter ein „Joel Kemppainen“ aus Finnland - googelte sie sicherheitshalber den Namen. Ergebnis: Ein ellenlanger Blog im Internet, in dem vor Kemppainens „Mietangeboten“ überall in der Republik gewarnt wird. Das will Anne Giesemann nun auch tun: „Damit nicht irgend jemand gutgläubig auf die Masche hereinfällt.“

Eine Masche, die die Verbraucherberatung zur Genüge kennt. „Das taucht immer mal wieder auf“, sagt Leiterin Annegret Willenbrink - je größer die Wohnungsnot, desto verlockender solche Angebote. Willenbrink: „Wenn im Voraus Zahlungen gefordert werden, ist fast immer irgendetwas faul.“

 fra

Wolfsburg. Seit Wochen laufen schon die Bauarbeiten auf der Reislinger Straße. Anwohner und Autofahrer sind mittlerweile ziemlich genervt von den Erschließungsmaßnahmen für die Baugebiete Hellwinkel und Steimker Gärten. Seit einigen Tagen laufen auch noch Arbeiten auf dem Reislinger Markt - das sorgt für zusätzlichen Frust.

20.05.2016

Wolfsburg. Das Höfe-Viertel zwischen Schiller- und Goethestraße gehört zu den architektonischen Schätzen Wolfsburgs. Mitglieder des FotoTreff waren dort monatelang unterwegs und haben Häuser, Wohnungen sowie Mietergärten fotografiert. Rund 120 dieser Bilder sind in der neuen Sonderausstellung des Stadtmuseums am Schloss zu sehen.

20.05.2016

BIWAQ (Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier) nennt sich das bundesweite Programm, mit dem Langzeitarbeitslose ab 27 Jahren wieder ins Berufsleben geführt werden sollen. Jetzt startet die Qualifizierungsmaßnahme für freiwillige Teilnehmer auch in Westhagen.

20.05.2016
Anzeige