Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Mexikaner in Wolfsburg feiern ihre Verstorbenen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Mexikaner in Wolfsburg feiern ihre Verstorbenen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 31.10.2018
Mexikaner feiern den „Tag der Toten": Ein bunter Altar und ein Video sind in der St.-Christophorus-Kirche zu sehen. Quelle: Boris Baschin
Wolfsburg

Zum 20. Mal feierte die Mexikanisch-Deutsche Gemeinschaft in Wolfsburg in diesem Jahr den Tag der Toten (Dia de muertos) in Wolfsburg – und zwar bunt und fröhlich. Die St.-Christophorus-Kirche stellte dafür einen Nebenraum in der Kirche zur Verfügung.

Tod und Leben gehören zusammen

Im Anschluss an die Sonntagsmesse lud die Comunidad Mexikano-Alemana dort alle ein, den für Westeuropäer besonderen Umgang mit dem Tod kennenzulernen und das Totenbrot zu teilen. Ulises Magana de la Paz machte Musik, Saul Pereyra zeigte ein Video aus Puebla und Alia Lira-Hartmann erläuterte gern, worauf es bei dieser Kultur ankommt. „In unserer Vorstellung kehren die Seelen der Verstorbenen zu uns zurück und wir feiern ein Wiedersehen – das ist tröstlich!“ Dass am Sonntag zudem zwei Taufen in der Kirche stattfanden, gefiel ihr sehr gut. „Das zeigt genau, worauf es uns ankommt: Tod und Leben gehören zusammen.“ Erklärungs-Texte an den Kirchenwänden erläutern noch mehr Traditionen rund um den Tag der Toten. Um 18 Uhr lief am Sonntag zudem eine Sondervorstellung des Animations-Films „Coco“, der sich ebenfalls mit dem Thema beschäftigt, im Delphin-Kino.

Freddie Mercury ist auch mit dabei

Der Altar ist mit Papiergirlanden, beleuchteten Totenköpfen, Früchten und Fotos von Verstorbenen bestückt – neben Familienangehörigen der Gemeinschaft ist übrigens auch eines von Musiker Freddie Mercury darunter. Das alles ist noch bis Samstag, 3. November, in der Kirche zu sehen.

Von Andrea Müller-Kudelka

Für einen Trainingstag mit Ehrenamtlichen aus Barnstorf und Hattorf stellte die Neuland am Samstag ein Gebäude in der Dessauer Straße zur Verfügung. Die Brandschützer waren sehr dankbar – denn Quereinsteiger konnten hier erste Erfahrungen sammeln und alte Hasen lernten auch noch etwas dazu.

28.10.2018

Dem kalten Herbstwetter geht schnell die Puste aus: Nachdem sich besonders zum Wochenende hin kälteres Wetter in Niedersachsen durchgesetzt hat, steht zur kommenden Woche der nächste Wetterumschwung auch für Wolfsburg ins Haus.

28.10.2018

Überhöhte Geschwindigkeit war vermutlich die Ursache für einen Verkehrsunfall in der Nacht zum Sonntag auf dem Berliner Ring – fünf Menschen wurden dabei verletzt.

28.10.2018