Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Messerstecherei im Linienbus: Fahrgast verletzt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Messerstecherei im Linienbus: Fahrgast verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 10.03.2016
Blutiger Zwischenfall in der Innenstadt: Im Streit um einen Laptop ist ein 31 Jahre alter Mann in einem Linienbus mit einem Messer auf einen anderen Fahrgast losgegangen. Beide wurden verletzt. Quelle: Tim Schulze (2)
Anzeige

Zu dem blutigen Streit kam es gegen 18 Uhr in der Linie 201 an der Bushaltestelle Kunstmuseum (stadteinwärts). „Dabei entwickelte sich eine Auseinandersetzung zwischen einer dreiköpfigen Gruppe – zwei Männer und eine Frau – und einem Mann“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. Allesamt waren Fahrgäste. Vermutlich sei es um die Besitzverhältnisse eines Laptop gegangen, den einer der Beteiligten mit sich führte.

Plötzlich zückte der polizeibekannte 31-Jährige ein Messer. Nach Angaben der Polizei stand er unter Alkohol- und auch Drogeneinfluss. Es kam zu einem Gerangel, bei dem der 31-Jährige und auch ein 27 Jahre alter Mann mit dem Messer verletzt wurden. Lebensgefährlich sollen die Wunden nicht gewesen sein, so Figge.

Der Busfahrer alarmierte die Polizei, die den äußerst aggressiven Messerstecher noch vor Ort festsetzte. In Handschellen und mit blutverschmierten Händen schrie er in der kleinen Schillerpassage immer wieder herum, etwa: „Ich habe mich verteidigt!“ und „Der wollte meine Tasche!“ Die tatsächlichen Besitzverhältnisse und überhaupt die Hintergründe des Streits sind aber noch unklar und Teil der Ermittlungen. Bis zum Eintreffen eines Rettungswagens wollte der 31-Jährige immer wieder aufspringen, mehrere Beamte mussten ihn beruhigen und drückten ihn zurück auf seinen vom eigenen Blut verschmierten Sitzplatz. Bei seiner Durchsuchung fand die Polizei das Tatmesser, eine geringe Menge Heroin und drogentypische Utensilien.

Nach Hinweis einer Augenzeugin betraten Polizisten auch eine Wohnung gegenüber der Bushaltestelle im Rilkehof. Was dahinter steckt, teilte die Polizei nicht mit.

kn

Die neue Flüchtlingsunterkunft im Heinenkamp ist fertig und bevor Mitte März die ersten Menschen in die Gebäude ziehen, haben interessierte Bürger die Möglichkeit, die Einrichtung kennen zu lernen. Am Dienstag, 15. März, von 16 bis 18 Uhr, kann eine der Wohnhallen und die Gemeinschaftshalle besichtigt werden.

07.03.2016

Ab jetzt könnte es ganz schnell gehen: Montagvormittag vollzog der Wolfsburger Ruder-Club (WRC) den ersten Spatenstich für seine neue Bootshalle am Kanal. Schon im Sommer soll sie fertig sein und reichlich Platz für die hochwertigen Boote des Vereins bieten.

07.03.2016

41 Teilnehmer der Movimentos-Akademie-Tanzklasse trafen sich jetzt für eine Durchlaufprobe ihres Stücks „Option Liebe“. In wenigen Wochen, am Samstag, 2. April, eröffnen die Kinder und Jugendlichen mit ihrer Choreografie und gemeinsam mit der Meisterklasse die 14. Movimentos Festwochen der Autostadt.

07.03.2016
Anzeige