Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Merseburger Ring: Schock nach dem Urlaub

Wasser im Keller stand meterhoch Merseburger Ring: Schock nach dem Urlaub

Eine unerfreuliche Überraschung erlebte den Vorsfelder Lothar Hougardy als er gestern aus seinem Urlaub an der See wiederkam: In seinem Keller im Merseburger Ring stand das Wasser über einen Meter hoch! Er alarmierte sofort die Feuerwehr Vorsfelde, die das Wasser abpumpte.

Voriger Artikel
Mann mit Messer nahm Ex-Freundin als Geisel
Nächster Artikel
Polo in Neuhaus geklaut

Böse Überraschung: Die Feuerwehr pumpte über 130.000 Liter Wasser aus einem Haus am Merseburger Ring.

Quelle: Photowerk (mv)

„Wir haben vier Pumpen im Einsatz, die über eine Stunde lang 4000 Liter Wasser in der Minute aus dem Keller abpumpen“, erläuterte Einsatzleiter Rudi Ferdinus von der Vorsfelder Feuerwehr vor Ort. Feuerwehrmann Torsten Nieß schätzt, dass es insgesamt 130.000 Liter waren, die sich während der Abwesenheit des Besitzers in dem 130 Quadratmeter großen Keller ausgebreitet hatten.

„Vermutlich ist ein Wasserrohr gebrochen oder gerissen“, so Ferdinus. „Das war echt ein Schock“, sagt Lothar Hougardy und ergänzt: „Ich hatte überlegt, noch eine Woche länger an der Nordsee zu bleiben – wer weiß, wie hoch das Wasser dann im Keller gestanden hätte!“.

Der Hausbesitzer hatte gleich richtig gehandelt, er watete durch den überfluteten Keller und drehte den Hauptwasserhahn ab.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr