Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Meike von Haken macht Praktikum bei der Polizei

Wolfsburg Meike von Haken macht Praktikum bei der Polizei

Wolfsburg. Die Vielfalt der Themen gefällt Meike von Haken besonders gut. „Man hat immer mit unterschiedlichen Menschen zu tun“, berichtet die 21-Jährige, die Ende Juli ihr einjähriges Praktikum bei der Polizei in Wolfsburg abschließen wird.

Voriger Artikel
Musikalische Zeitreise in Detmerode
Nächster Artikel
Schlimmster Nachbar: Schon drei Verurteilungen

Berufsziel Polizei: Meike von Haken sammelte als Praktikantin bei der Polizei in Wolfsburg viele Erfahrungen und wird im Oktober ein Studium an der Polizeiakademie beginnen.

Quelle: Britta Schulze

Für die junge Frau endet dann vorerst eine spannende Zeit mit vielen hautnahen Einblicken in die Polizeiarbeit. Fünf Monate war sie im Einsatz- und Streifendienst dabei - allerdings ohne selbst aktiv eingreifen zu dürfen. „Ich habe mich schnell als Teil des Teams gefühlt“, sagt die Wolfsburgerin, die in dem einen Jahr den praktischen Teil ihrer Fachhochschulreife erworben hat.

Im Oktober wird Meike von Haken dann ein Studium an der Polizeiakademie in Hannoversch Münden beginnen. „Das dauert drei Jahre und beinhaltet wiederum zwei Praktika: den Dienst im Streifenwagen und Einblicke in die Ermittlungsarbeit“, erläutert Polizeisprecher Thomas Figge. Dabei dürften der jungen Frau ihre gesammelten Erfahrungen bei den Wolfsburger Ordnungshütern zugute kommen. Dort war sie bereits bei Ermittlungen in den Fachkommissariaten und der Kriminaltechnik aktiv.Durch anstehende Pensionierungen sei der Nachwuchsbedarf auch bei der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt groß, sagt Figge.

Für Meike von Haken stehen die Chancen ziemlich gut, dass sie nach abgeschlossenem Studium und Bereitschaftspolizei in Wolfsburg eingesetzt wird. „Es gilt das Prinzip der regionalen Einstellung“, sagt Thomas Figge.

Von Jörn Graue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016