Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Mehr Arbeitslose in Wolfsburg

Wolfsburg Mehr Arbeitslose in Wolfsburg

Die Zahl der Arbeitslosen in Wolfsburg ist saisonbedingt von Dezember auf Januar gestiegen. 4,8 Prozent der Menschen sind in der Stadt ohne Job. Im Vergleich zum Vorjahresmonat hat sich damit fast gar nichts getan: Im Januar 2015 waren drei Wolfsburger mehr ohne Arbeit.

Voriger Artikel
Blutige Nase: Polizei sucht Zeugen zu Körperverletzung
Nächster Artikel
Einbruch in Wolfsburger Diskothek

Agentur für Arbeit: Im Januar waren in Wolfsburg mehr Menschen arbeitslos als noch im Dezember.

Quelle: Foto: Archiv

3208 Menschen waren im Januar in Wolfsburg ohne Job, das waren 201 mehr als noch im Dezember. Die Quote stieg um 0,3 Punkte auf 4,8 Prozent. Dabei meldeten sich 781 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 86 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 590 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-36).

Die größte Einzelgruppe bei den Wolfsburgern ohne Arbeit machen einmal mehr die Langzeitarbeitslosen (33,0 Prozent) aus, gefolgt von Ausländern (30,0) und den über 50-Jährigen (29,6 Prozent).

Es wurden 1549 freie Stellen in Wolfsburg gemeldet. Das ist ein Rückgang im Vergleich zum Dezember um 67 Stellen. Arbeitgeber meldeten im Januar 315 neue freie Arbeitsstellen. Auch diese Zahl ist im Vergleich zum Dezember rückläufig (-21).

In Niedersachsen machte die Arbeitslosenquote einen deutlichen Sprung nach oben: von 6,1 Prozent Ende 2015 auf nun 6,4 Prozent. Bundesweit stieg die Arbeitslosenquote um 0,6 Punkte auf 6,7 Prozent. Ein Grund sei, dass im Januar die Tätigkeiten in vielen Außenberufen zurückgegangen und viele befristete Arbeitsverhältnisse ausgelaufen seien.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg