Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Mega-Staus auf der Wolfsburger Landstraße – Tausende kamen zu spät
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Mega-Staus auf der Wolfsburger Landstraße – Tausende kamen zu spät
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 02.08.2010
Verkehrs-Chaos: Lange Staus auf der Wolfsburger Landstraße. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Unglaublich: In Richtung Wolfsburg staute es sich im Berufsverkehr schon an der Mozartkreuzung in Fallersleben. Auch die Autobahn-Abfahrt Wolfsburg-West war dicht. Tausende kamen zu spät zur Arbeit.
Grund für den Mega-Stau: Die Wolfsburger Landstraße wird saniert und ist in beide Richtungen nur einspurig befahrbar. Schlimm für viele Pendler: Die Arbeiten dauern noch zwei Wochen bis Freitag, 13. August.
Dabei hätten Staus vermieden werden können, wenn die Straße wie geplant in den VW-Werksferien saniert worden wären. Die Stadt begründet die Verzögerung mit Lieferengpässen beim Baumaterial (WAZ berichtete). Stadt-Sprecher Ralf Schmidt: „Die Bauabläufe sind schon so eng wie irgend möglich getaktet. Die Behinderungen zu den Stoßzeiten lassen sich nicht vermeiden.“

ke

Großer Empfang: Vertreter des Technischen Hilfswerks (THW) und des Verbands Christlicher Pfadfinder (VCP) trafen sich gestern im Wolfsburger Rathaus mit Bürgermeister Günter Lach. Beide Gruppen veranstalten zurzeit Lager im Stadtgebiet.

02.08.2010
Stadt Wolfsburg Kabarett-Highlights im Theater: Hildebrandt und Polizist Holm - In der neuen Spielzeit: Comedy vom Feinsten steht auf dem Programm

„Pfefferkuchen für die Ohren“ servierte Dieter Hildebrandt, mit 83 Jahren noch immer Deutschlands aggressivster Kabarettist, in der vergangenen Spielzeit im Theater. Das Publikum jubelte, und Intendant Rainer Steinkamp nutzte die Chance, den Meister der Satire am 8. November erneut mit den Philharmonischen Cellisten Köln einzuladen – ungeachtet der Warnung „Vorsicht, Klassik!“

02.08.2010

Mit Disco, ökumenischem Gottesdienst und Workshops hatten die 4200 Teilnehmer am 13. Bundesjugendlager des Technischen Hilfswerks (THW) am Wochenende ein umfangreiches Programm, doch war der Bundeswettkampf im Allerpark am Samstag der Höhepunkt. 16 Länder-Teams traten an.

02.08.2010
Anzeige