Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Media-Markt: Einbrecher flüchten ohne Beute

Wolfsburg Media-Markt: Einbrecher flüchten ohne Beute

Einen großen Coup wollten Einbrecher in der Nacht zu Samstag bei Media-Markt im Heinenkamp landen. Die Täter schlugen ein Loch ins Schaufenster und wollten so ins Geschäft gelangen. Dabei löste der Alarm aus. Die Gangster flohen ohne Beute.

Voriger Artikel
31. Brunnenwanderung: 300 Wolfsburger dabei
Nächster Artikel
Öl-Alarm: Mittellandkanal war gesperrt

Einbruch bei Media-Markt gescheitert: Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Samstag ein Loch ins Schaufenster geschlagen.

Quelle: Photowerk (mv)

Die Täter kamen um kurz nach 1 Uhr. Möglicherweise mit einer Spitzhacke schlugen sie ein Loch in die Spezialscheibe. Dabei lösten die Einbrecher die Alarmanlage aus, auch die Nebelmaschine sprang an und hüllte die Räume in dichten Rauch.
Die scharfen Sicherheitsvorkehrungen trieben die Täter in die Flucht. „Sechs Minuten später war der erste Streifenwagen dort, eine Fahndung wurde eingeleitet“, so Hauptkommissar Jens aus dem Bruch von der Wolfsburger Polizei. Die Jagd nach den Tätern verlief erfolglos.
Bei Media-Markt weckt der Einbruchsversuch schlimme Erinnerungen. Zwischen 2003 und 2005 hatten Gangster sechs Mal versucht, in das Geschäft einzusteigen. „Deshalb haben wir die Sicherheitsmaßnahmen stark ausgeweitet“, sagt Uwe Bonitzke, kaufmännischer Geschäftsführer des Media-Marktes. Den Schaden diesmal schätzt er auf bis zu 10.000 Euro.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr