Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Markthalle: Umbau für Jugendtreff hat begonnen!

Wolfsburg Markthalle: Umbau für Jugendtreff hat begonnen!

Die Markthalle wird zur Haltstelle! Denn „Haltestelle“ heißt der neue Jugendtreff am Nordkopf, der dort Ende Juni einziehen wird. Gestern begannen die notwendigen Umbauten, damit die Jugendlichen die Einrichtung auf 110 Quadratmetern auch gut nutzen können.

Voriger Artikel
Beute wog 500 Kilo: Diebe nahmen Tresor mit
Nächster Artikel
Nur ein Sechser: Wolfsburger ohne das große Lotto-Glück

Der neue Jugendort: Aus der seit fast fünf Jahren leerstehenden Markthalle wird der Jugendtreff „Haltestelle“; die Verantwortlichen gaben gestern den Startschuss für den Umbau.

Quelle: Britta Schulze

Eines vorweg: Der neue Innenstadt-Jugendtreff ist ein zeitlich begrenztes Projekt, vermutlich zwei Jahre lang wird die Haltestelle bleiben. „Dann werden wir uns wohl etwas Neues suchen müssen“, sagt Stadtjugendpfleger Gunnar Czimczik. Er und sein Team sehen der Haltestelle freudig entgegen, denn die letzte, große Jugendbefragung (WAZ berichtete) zeigte, dass sich junge Wolfsburger am liebsten in der Innenstadt aufhalten.

In der Haltestelle wird es Möbel, einen Tresen und eine „Gaming-Lounge“ mit Fernseher und Playstation geben - alles nicht-kommerziell. „Die Jugendwerkstatt baut uns die Möbel aus Euro-Paletten. Wir wollen das Ganze relativ simpel halten, damit die Jugendlichen den Treff weiterentwickeln können“, erklärt Sozialpädagogin Antje Biniek. Sie und eine weitere Mitarbeiterin werden montags bis freitags von 16 bis 20 Uhr vor Ort sein. „Ob die Öffnungszeiten so bleiben, wird sich zeigen“, so Czimczik. Jugendhilfeausschuss-Vorsitzender Falko Mohrs: „Das Konzept hat mich überzeugt.“

Für die neue Nutzung wird die Markthalle teilweise umgebaut, vor allem muss es eine Trennung zwischen verbliebenem China-Imbiss und -Restaurant geben und Brandschutzauflagen müssen erfüllt werden. Kosten: rund 110.000 Euro.

Was nach Ablauf des Haltestellen-Projekts in die Markthalle einziehen wird, ist noch unklar.

WAZ-INFO: Markthalle

November 2009 eröffnete die Wolfsburger Markthalle in der ehemaligen Hertie-Immobilie. Die Neuland investierte damals fünf Millionen Euro, um das alte Gebäude in Schwung zu bringen. Zum Auftakt waren zahlreiche Händler mit eigenen Ständen vertreten – Obst, Gemüse, Backwaren und italienische Spezialitäten. Doch nach wenigen Monaten begann das Gastronomie-Projekt zu schwächeln, die ersten Händler zogen aus.

Ein Jahr später, im Herbst 2010, waren nur noch China-Restaurant und -Imbiss über. Fast fünf Jahre lang stand die Markthalle leer, ab Sommer 2015 wird ein Jugendtreff hier einziehen – wohl für zwei Jahre.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang