Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Maritime Hits und böhmische Polka im CongressPark
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Maritime Hits und böhmische Polka im CongressPark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 30.04.2018
Musik vom Feinsten: Beim Hafenkonzert vom Maritimen Chor Wolfsburg stachen am Sonntag über 100 Sänger und Musiker im CongressPark musikalisch in See. Quelle: Britta Schulze
Stadtmitte

Neben gemeinsam gespielten Stücken wechselten sich die drei Gruppen mit ihren Darbietungen ab: Der Shanty-Chor Berlin sang mit „Frei wie der Wind“ unter anderem einen Song der bekannten Seemannsband Santiano. Der Maritime Chor brachte die Zuschauer mit dem Lied „Auf Jamaika schenken Matrosen“ zum Mitklatschen.

Blaskapelle spielte böhmische Hits auch mit Kochlöffeln

Während Günter Pankoke vom Maritimen Chor die Hintergründe zur norddeutschen Folklore erklärte, sorgten Silke Lehmann und ihre Mitstreiter von der Siebenbürger Blaskapelle für Gelächter im Saal: Die Blaskapelle erweiterte den Nachmittag nicht nur um böhmische Musik, sondern spielte ihre Polkas vor den jubelnden Zuschauern auch mit einem Amboss sowie Kochlöffeln.

„Das Konzert gefällt mir sehr gut, ich mag Seemannslieder und heimatverbundene Lieder“, sagte Besucherin Sieglinde Wernstedt. „Noch besser kann es gar nicht werden“, kommentierten Edith und Wilfried Brandes, die in der Pause Kaffee und Kuchen genossen.

Eckart Melchior, Vorsitzender des Maritimen Chores, freut sich schon auf kommende Highlights: „Wir treten beim Bürgerfrühstück zum 80. Stadtgeburtstag auf.“

Von Melanie Köster

Beim Spiel zwischen dem VfL und dem HSV am Samstag war die Polizei mit einem Großaufgebot im Einsatz. Im Stadion zündeten die Gäste aus der Elbestadt Pyrotechnik, auf dem Rückweg versuchten zwei VfL-Fans auf Fußballanhänger aus Hamburg zuzustürmen.

30.04.2018

Der Rechtswissenschaftler Prof. Dieter Grimm, Jurist und Buchautor, hat für sein Wirken den zehnten Hoffmann-von-Fallersleben-Preis für zeitkritische Literatur erhalten. 300 Gäste verfolgten Laudatio und Übergabe des mit 15.000 Euro dotierten Preises am Sonntag im Sharoun-Theater.

30.04.2018

Werke von Ludwig van Beethoven und John Cage spielte der Schweizer Pianist Cédric Pescia am Sonntagvormittag im Freiraum der Autostadt. Die ausverkaufte Movimentos-Matinee begeisterte das Publikum mit dieser ungewöhnlichen Mischung verschiedener musikalischer Stile.

29.04.2018