Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Marie Janke und Julia Matheis gehen auf digitale Schnitzeljagd
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Marie Janke und Julia Matheis gehen auf digitale Schnitzeljagd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 14.05.2018
Da bewegt sich doch was! Marie Janke (l.) und Julia Matheis spielten für den „Scavenger Hunt“ Schaufensterpuppen. Quelle: Frederike Müller
Wolfsburg

Seit dem 9. Mai läuft die digitale Schnitzeljagd „Scavenger Hunt“ in Wolfsburg. Die Fallersleber Schülerinnen Marie Janke und Julia Matheis probieren es aus und erfüllen ausgefallene Aufgaben.

„Wir haben schon im Foyer des Kunstmuseums eine Plastik nachgestellt“, erzählt Julia (16). Ihre Freundin Marie (16) ergänzt: „Und die Giraffe vorm Planetarium mit Blumen, Cappy und rosa Regenschirm ausgestattet!“ Eine weitere Aufgabe – in der Berichterstattung der Medien aufzutauchen – haben die beiden hiermit auch erfüllt (die WAZ-Redaktion lässt grüßen, es war uns ein Vergnügen!).

Die Schnitzeljagd sorgt für Herzklopfen

Alle Beweisfotos laden die beiden über die App hoch, denn für jede erledigte Aufgabe gibt es Punkte – am Ende winken Preise. Ums Gewinnen geht es den beiden aber nicht in erster Linie: „Wir sind in der elften Klasse und sehen uns durch den Schulstress kaum noch“, erklärt Julia. „Jetzt wollen wir uns fest einmal die Woche für den Scavenger Hunt treffen.“ Schon nach dem ersten halben Tag steht für das Team „created2create“ fest: „Es macht Spaß!“ Und es sorgt für Herzklopfen: Einfach überall fremde Menschen anzusprechen, ist aufregend. So sollen die Teilnehmer zum Beispiel ein Foto von sich in einem Schaufenster einschicken. Gar nicht so einfach: Bei H&M gibt’s eine Absage – nicht einmal die Mitarbeiter kommen in die Schaufenster, nur spezielle Dekorateure. Aber die Freundinnen lassen sich den Spaß nicht verderben und werden schließlich doch noch fündig.

Die Aktion läuft noch bis zum 25. Mai, etwa 200 Teams sind schon dabei

150 Aufgaben gibt es insgesamt. „Doch was zu viel Zeit in Anspruch nimmt, lassen wir aus“, meint Marie. Ganz ohne Ehrgeiz spielen sie aber nicht: Drei DinA4-Seiten mit farbig markierter To-Do-Liste zieht Julia aus ihrem Rucksack. Bis jetzt läuft’s prima: „Das Hochladen der Fotos funktioniert ganz einfach“, so Marie. „Man kann sich aussuchen, ob das Bild auch öffentlich zu sehen sein soll oder nicht.“ Die App „Scavenger Hunt“ gibt’s kostenlos für Android und iPhone, die Aktion läuft noch bis zum 25. Mai. Schon jetzt sind etwa 200 Teams unterwegs. In diesem Sinne: frohe Jagd!

Von Frederike Müller

Wegen des Neubaugebiets Hellwinkel Terrasse in der Reislinger Straße muss die LSW am Donnerstag, 17. Mai, die Fernwärme unterbrechen. Denn: Das Baugebiet wird jetzt ans Fernwärmenetz angeschlossen. Anwohner werden um Verständnis gebeten.

11.05.2018

Besuch aus Frankreich am Theodor-Heuss-Gymnasium: Loïc Pointeaux, französischer Lektor des France-Mobils Bremen-Niedersachsen, war jetzt zu Gast an der Wolfsburger Schule. Auf spielerischer Weise nahm er die Fünftklässler zur Schnupperstunde in französischer Sprache und Kultur mit.

11.05.2018

Wechsel an der Spitze des Ritz-Carlton: Christian Fomm übernimmt als neuer Generaldirektor die Leitung des Wolfsburger Fünf-Sterne Hotels in der Autostadt. Die bisherige Direktorin, Edith Gerhardt, wird in die Deutschlandzentrale des Marriott-Konzerns ins hessische Eschborn wechseln.

11.05.2018