Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Marathon vor einem neuen Rekord
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Marathon vor einem neuen Rekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 11.09.2015
Wolfsburg-Marathon: Die Veranstalter erwarten mehr als 4000 Starter. Quelle: Photowerk (ts/Archiv)
Anzeige

Pünktlich um 10 Uhr wird am Sonntag auf dem Hollerplatz der Startschuss zum ersten von fünf Läufen erfolgen, bis kurz vorher sind noch Nachnominierungen möglich. „Denkbar, dass wir die Meldeliste dann sogar schließen müssen“ sagt Jan Poguntke vom VfL, der das Großevent gemeinsam mit der Stadt ausrichtet; bei 3800 erwachsenen Läufern ist die Kapazitätsgrenze erreicht. Inklusive der mehreren hundert Kinder beim Bambini-Lauf werden sich voraussichtlich über 4000 Läufer auf die verschiedenen Strecken begeben.

Diese Strecken führen durch weite Teile der Innenstadt, vorbei an Sehenswürdigkeiten wie Autostadt, VW-Arena und Schloss. Autofahrer müssen sich auf Sperrungen einrichten (siehe Text unten).

An die 850 Helfer werden im Einsatz sein beim Jubiläums-Marathon - es ist die zehnte Veranstaltung. Kein Wunder, dass die Organisatoren mit bis zu 20.000 Zuschauern an der Strecke rechnen; im Vorjahr waren es 10.000 bei 3370 Läufern.

fra

Die Schirmherrschaft für das Event, bei dem es auf Holler- und Rathausplatz auch ein Rahmenprogramm geben wird, hat VW-Werkleiter Jens Herrmann übernommen. Er selbst wird den Halbmarathon in Angriff nehmen, zahlreiche weitere Mitarbeiter von Volkswagen begeben sich ebenfalls auf die Strecke. Der Halbmarathon zählt in diesem Jahr gleichzeitig als Landesmeisterschaft von Niedersachsen und Bremen.

Beste Voraussetzungen also für den Jubiläums-Marathon, der den Veranstaltern vermutlich einen Allzeit-Rekord an Starten bescheren wird. „Schon jetzt liegen wir weit über Vorjahresniveau“, freut sich Jan Poguntke - nun muss nur noch das Wetter am Sonntag mitspielen.

Wolfsburg. Wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz muss sich ein 44 Jahre alter Wolfsburger verantworten. Polizisten hatten bei einer Verkehrskontrolle des 44-jährigen Audi-Fahrers einen auf dem Beifahrersitz griffbereiten Schlagstock bemerkt und sichergestellt.

08.09.2015

Die Ursache für den tragischen Tod von Wolfsburgs Jungstar Junior Malanda ist offenbar geklärt: Der 20-jährige Fußballprofi des VfL starb bei einem Verkehrsunfall im Januar, weil er sich nach einem Handykabel gebückt habe.

08.09.2015

Der 80-jährige Leo Jüngling ist der älteste Teilnehmer, der am Samstag, 26. September, beim neunten VWI-Treppenhauslauf in der Rabenbergstraße dabei ist. Nicht nur das: Er hat bisher keinen der Läufe verpasst.

08.09.2015
Anzeige