Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Marathon: 2801 Läufer und 16.000 Zuschauer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Marathon: 2801 Läufer und 16.000 Zuschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 24.07.2015
Teilnehmerrekord: Allein zum Halbmarathon starteten 1300 Läufer – so viele wie noch nie. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

„Mit 2398 Erwachsenen waren gestern fast 400 Erwachsene mehr gemeldet als im letzten Jahr - dafür waren es aber nur 403 Kinder“, so Jan Poguntke vom VfL. Besonders stark war die Teilnehmerzahl beim Halbmarathon mit 1288 Teilnehmern. Zum Vergleich: Im letzten Jahr war der Teilnehmerrekord mit 1122 Läufern gebrochen worden. Da staunten selbst die Moderatoren: „Da dauert es ja allein schon fünf Minuten, bis die alle über die Startlinie sind - der absolute Wahnsinn“, so Roman Knoblauch und Thorsten Nieß.

Die schnellste Marathon-Zeit lief bereits zum fünften Mal Rolf Schwabe - der sich allerdings eine bessere Zeit erhofft hatte: „Es war einfach zu heiß - aber dafür war die Stimmung wieder super!“, lobte er. Die Siegerin der Frauen, Britta Giesen aus Hamburg, war das erste Mal in Wolfsburg dabei: „Eine schöne Strecke und eine tolle Stimmung“, resümierte sie.

Die 30 Grad Höchsttemperatur hatten aber auch Schattenseiten: 13 Prozent der Marathon-Frauen brachen den Lauf ab, sieben Prozent der Männer. „Mit 80 Patienten haben sich die Malteser um fast doppelt so viele Teilnehmer wie letztes Jahr gekümmert“, so Poguntke. Zwei wurden in der Klinik weiter beobachtet.

Zur Galerie
Einen neuen Teilnehmerrekord und 16.000 Besucher verzeichneten die Organisatoren von Stadt und VfL beim Wolfsburg-Marathon. Lediglich das sommerliche Wetter sorgte für Turbulenzen.

Beim Sieger des Halbmarathons, Daniel Wienbreier, kam die neue „schön zentrale“ Streckenführung gut an - ebenso wie bei vielen anderen Läufern: „Durch die Autostadt war das Highlight“, so Jan Glinka. Jörg Pauls musste wegen Knieschmerzen frühzeitig abbrechen: „Aber beim nächsten Mal versuche ich es nochmal!“ Sogar Sportdezernent Thomas Muth lief den Halbmarathon mit: „Die Strecke war kurzweiliger als gedacht!“

kau

Auf fünf Strecken traten die Läufer beim 7. Wolfsburg-Marathon an. Hier die Teilnehmerzahlen und die jeweils drei Erstplatzierten:

Marathon (202 Starts):

Männer: Rolf Schwabe (2:46:16) vor Raphael Igrisianu (2:51:19) und Ruben Schmitz (2:53:23). Frauen: Britta Giesen (3:23:27) vor Dr. Alexandra Losch (3:39:50) und Sabine Voß (3:48:28). Team: „Erdinger Alkoholfrei“ mit Ruben Schmitz, Damian Scheja und Ralf Müller.

SLM-Halbmarathon (1288 Starts):

Männer: Daniel Wienbreier (1:12:09) vor René Jäger (1:12:30) und Timo Merten (1:17:13). Frauen: Eva Lutz (1:27:21) vor Ines Rahmlow (1:27:44) und Anne-Marie Demmert (1:31:45). Team: „Roadrunner WOB“ mit Ronny und Rouven Liebing sowie Olaf Fink.

Hexad-Zehn-Kilometer-Lauf (600 Starts):

Männer: Valentin Harwardt (0:33:20) vor Ulrich Petri (0:35:15) und Marco Ronkel (0:36:22). Frauen: Miriam Hermann (0:39:23) vor Andrea Manssen (0:44:06) und Diana Beckmann (0:48:50). Team: „VfL Wolfsburg“ mit Valentin Harwardt, Ulrich Petri und Alexander Krenz.

Audi-BKK-Fünf-Kilometer-Lauf (308 Starts):

Männer: Dirk Wiemer (0:18:39) vor Mika Noodt (0:18:39) und Stefan Becker (0:18:42). Frauen: Katharina Stark (0:19:44) vor Claudia Parschau (0:19:46) und Jana Neumeister (0:21:54). Team: „VfL Wolfsburg“ mit Stefan Becker, Nico Lämmerhardt und Sebastian Bayer.

  • Die einzelnen Ergebnisse sind im Internet unter www.wob-marathon.de einzusehen. Dort können sich die Kinder United-Kids-Foundations-Bambinilauf (403 Starter) auch Urkunden zum Ausdruck herunterladen.

kau

Brand vor dem Stadtbäcker in der Porschestraße: In der Nacht von Samstag auf Sonntag stand um Mitternacht ein Sonnenschirm in Flammen. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen, bevor es auf andere Schirme und die Außenbestuhlung übergreifen konnte.

09.09.2012

Rock und Pop begeisterten die Massen: Rund 5000 Musikfans feierten am Samstagabend auf der Plaza im Allerpark. Vor allem die Headliner Revolverheld sorgten für beste Festival-Atmosphäre.

10.09.2012

Erst Klassik, dann Folklore. Das geht, das passt zusammen. Das Konzert in einer Gemeinschaftsveranstaltung des Deutsch-Italienischen Freundeskreises und der Mexikanisch-Deutschen Gesellschaft am Samstag im gut besuchten Theater-Foyer lieferte den harmonischen Beweis.

12.09.2012
Anzeige