Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Manuel Andrack unterhielt mit Witz und Ironie
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Manuel Andrack unterhielt mit Witz und Ironie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 11.11.2016
Manuel Andrack las im Hallenbad aus seinem Buch „Schitt für Schritt“: Leichte Unterhaltung mit Witz und Ironie. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

Wanderungen in der Steinzeit, in Ägypten, Griechenland, in Frankreich zur Zeit der französischen Revolution oder auf dem Jakobsweg, im Zweiten Weltkrieg oder auch auf den Routen der aktuellen Flüchtlingsbewegungen greift Andrack in seinem Buch auf. Allerdings - „gewandert“ im heutigem Sinne wird erst seit dem späten 18. Jahrhundert, als vor allem die englischen und deutschen Romantiker ihre Leidenschaft für die Natur entdeckten.

Beschwerliche Wanderungen wie den Marsch römischer Soldaten in kompletter Kriegsmontur erlebt Andrack persönlich nach. Oder anderes Beispiel: die „Hardcore-Wanderung“ des Schwäbischen-Alb-Wandervereins. „Wandern ist am schönsten im Verein“ sagt Andrack und beschreibt den schwäbischen Mitwanderer liebenswert als „sauber, fleißig, strebsam und er arbeitet beim Daimler“. Leichte Unterhaltung, deren Witz und Ironie das Publikum des Öfteren zum Lachen bringt.

Zuhörerin Maria-Theresia Heldt gefiel es: „Ich bin selbst viel gewandert und kann Andracks Beobachtungen nachvollziehen. Die kleinen Seitenhiebe auf die jeweiligen Begleiter sind typisch für ihn“. Für Stephan Krösche war es „ein gelungener Abend, den gerade die Verbindung von Wanderthemen und geschichtlichem Hintergrund interessant machte“.

Stadt Wolfsburg Niedersächsischer Städtetag in Wolfsburg - Treffen der Oberbürgermeister: Flüchtlinge waren Thema

Dreimal im Jahr treffen sich die Oberbürgermeister des Niedersächsischen Städtetags, am Freitag fand die Konferenz im Wolfsburger Rathaus statt. Ein Thema stand dabei besonders im Mittelpunkt: die Flüchtlinge und damit verbundenen Auswirkungen auf die Kommunen.

11.11.2016
Stadt Wolfsburg Autodiebe verursachen 70.000 Euro Schaden - Audi A 4 und Q7 gestohlen

Gleich zwei Autodiebstähle im Wolfsburger Stadtgebiet verzeichnet die Polizei in der Zeit zwischen Mittwochabend 20.00 Uhr und Donnerstagmorgen 07.30 Uhr. Dabei entwendeten Unbekannte zwei Audi und verursachten einen Gesamtschaden von mindestens 70.000 Euro

11.11.2016

Seit einem Jahr ist die Fußgänger-Brücke zwischen Westhagen und Detmerode über der Braunschweiger Straße schon Geschichte: Das einsturzgefährdete Bauwerk mussteabgerissen werde. Detmerodes Ortsbürgermeister Ralf Mühlisch (SPD) hofft auf einen Neubau, die Stadt hatte dies für 2017 angekündigt.

11.11.2016
Anzeige