Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Mann wollte sich Drogen in Umkleidekabine spritzen

Wolfsburg Mann wollte sich Drogen in Umkleidekabine spritzen

Wolfsburg. Dank eines aufmerksamen Ladendetektives wurde am Mittwochnachmittag ein 30 Jahre alter Gifhorner in einer Umkleidekabine eines Wolfsburger Bekleidungsgeschäftes in der Porschestraße vorübergehend festgenommen. Der 30-Jährige hatte versucht, sich Drogen zu spritzen.

Voriger Artikel
Polizei evakuiert ICE: Falscher Bombenalarm
Nächster Artikel
VW-Azubis bauen fahrende Bänke
Quelle: Archiv

Um 14.10 Uhr wurden Einsatzbeamte verständigt, nachdem der 46-jährige Detektiv den sich auffällig verhaltenden Gifhorner und dessen Bruder beobachtete.

Spontan äußerte der 30-Jährige, er habe versucht sich Heroin zu spritzen. Dies sei aber misslungen, weshalb auch in der Kabine einige Blutspritzer festzustellen waren. Neben der benutzten Spritze stellten die Beamten in dem mitgeführten Rucksack des Gifhorners zwei weitere benutzte Spritzen sicher.
Daher leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenbesitz gegen den amtsbekannten Drogenabhängigen ein. Aus Gefahren abwehrenden Gründen verbrachte der 30-Jährige den Nachmittag schließlich im Polizeigewahrsam.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg