Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Mann steht wegen tödlicher Messerattacke vor Gericht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Mann steht wegen tödlicher Messerattacke vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 14.05.2018
Tatort in der Lessingstraße: Am Tag vor Heiligabend soll ein 38-Jähriger seine Lebensgefährtin erstochen haben. Quelle: Florian Heintz
Braunschweig/Wolfsburg

Er könne sich an die Tat in der gemeinsamen Wohnung in der Lessingstraße aber nicht erinnern, weil er zu viel getrunken habe.

Laut Anklage stach der Beschuldigte betrunken 14 Mal auf den Brustkorb seiner 39-jährigen Partnerin ein und traf dabei mehrere Organe. Als eines der Kinder die Mutter beschützen wollte, soll der Angeklagte es ebenfalls mit dem Messer bedroht haben.

Der Beschuldigte räumte in der Verhandlung ein langjähriges Alkoholproblem ein. Das sei auch Anlass für einen Streit am Vorabend der Tat gewesen. Für den Tattag habe er aber große Erinnerungslücken und will erst später im Gefängnis vom Tod seiner Partnerin erfahren haben.

Nach der Attacke soll sich der Beschuldigte selbst mehrfach oberflächlich mit dem Messer verletzt haben. Polizisten fanden in ihn der Mietwohnung und ließen ihn in ein Krankenhaus bringen, wo er notoperiert wurde. Für den Prozess sind vier Verhandlungstage angesetzt. Am Montag sollen erste Zeugen gehört werden.

Von dpa