Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Mann spendet 50.000 Euro ans Hospizhaus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Mann spendet 50.000 Euro ans Hospizhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 15.06.2017
Gedenkan an die Toten: Aus Dankbarkeit für die Betreuung seiner verstorbenen Frau spendete ein Mann 50.000 Euro an das Hospizhaus.  Quelle: Hospizhaus
Anzeige
Wolfsburg

 Tolle Geste, riesige Überraschung: Das Hospizhaus erhielt erneut eine Spende in Höhe von 50.000 Euro. Der Geldgeber, der namentlich nicht genannt werden möchste und aus Königslutter am Elm stammt, spendet bereits zum zweiten Mal diese hohe Summe für die Hospizarbeit in Wolfsburg. Schon im Juli 2016 hat er die Einrichtung bedacht (WAZ berichtete).

„Im Jahr 2013 habe ich meine Frau im Hospizhaus verloren. Sie wurde mit Würde und Liebe begleitet. Ich möchte mich auf diesem Weg bedanken. Ohne Spenden kann die Hospizarbeit in unserer Region nicht angeboten werden“, so der Spender.

„Wir sind sprachlos und unglaublich dankbar“

Lucas Weiß, Geschäftsführer der Hospizarbeit in Wolfsburg sagt: „Wir sind sprachlos und unglaublich dankbar. Es geht uns nicht nur um das Geld, es geht auch darum, dass wir gesehen werden und wir unsere Hospizarbeit weiterentwickeln können.“

Günther Wagner, Vorsitzender der Wolfsburger Hospizarbeit, ergänzt: „Dieses Geld werden wir nutzen, um die Hospizarbeit in Wolfsburg weiter auszubauen. Der Vorstand beschäftigt sich intensiv mit der strategischen Weiterentwicklung der stationären und ambulanten Hospizarbeit.“

Jährliche Spendenbedarf von 235.000 Euro

Die Hospizarbeit in Wolfsburg arbeitet mit ehrenamtlicher Sterbebegleitung, dem Palliativ-Netzwerk-Wolfsburg und dem 13-Betten-Hospiz für die Bevölkerung der Region, um Menschen in der letzten Lebensphase zu begleiten. Die Hospizarbeit ist auf Spenden angewiesen. Der jährliche Spendenbedarf liegt bei 235.000 Euro.

Redaktion

Den großen Reformator Martin Luther mit kleinen Kinderaugen sehen: Mit diesem Gedanken im Hinterkopf hat die Vorsfelder St.-Petrus-Kita jetzt ein spezielles Projekt zum Lutherjahr verwirklicht – ein Bilderbuch von Kindern für Kinder. Für den Nachwuchs endete das Projekt jetzt an der St.-Petrus-Kirche. Offiziell erhältlich soll „Der kleine Martin“ im September erhältlich sein.

15.06.2017

Deutschrock und Jazz: Für das Bühnenprogramm zum Tag der Niedersachsen hat die Stadt Wolfsburg zwei Hochkaräter an Land gezogen. Jupiter Jones und die Jazzkantine treten am Festwochenende, das vom 1 bis 3. September in der Innenstadt steigt, auf.

15.06.2017

Er ist erst 16 Jahre alt und dealt womöglich schon mit Drogen: Diesen schlimmen Verdacht hat die Polizei bei einem jungen Mann, den sie auf einem Schulhof in der Innenstadt kontrollierten.

15.06.2017
Anzeige