Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Mann mit dem Popeye-Arm: In Australien ist er ein Star

Wolfsburg Mann mit dem Popeye-Arm: In Australien ist er ein Star

Starke Arme sind bei Armwrestlern nichts Ungewöhnliches. Doch Matthias Schlitte vom VfL Wolfsburg ist ein ganz besonderer Sportler: Sein rechter Arm ist wegen eines genetischen Defekts mit 44 Zentimeter Umfang extrem kräftig - sein linker Arm hingegen sieht ganz normal aus.

Voriger Artikel
Hollerplatz: 1600 Fans sahen Deutschland gegen Algerien
Nächster Artikel
Spielräume für Jugendliche

Stark: Matthias Schlitte sorgt mit seinem riesigen Arm für Aufsehen - in Australien spielt er sogar in Werbespots von AEG mit (Foto unten).

Quelle: Newspix

Das sorgt weltweit für Aufmerksamkeit.

Der amerikanische Sender ESPN verglich ihn mit „Popeye“, der englische „Mirror“ billigte ihm „übermenschliche Stärke“ zu - aber „nur in einem Arm“.

Matthias Schlitte sagte zum internationalen Interesse schlicht: „Ich freue mich darüber“. Seit 2004 startet der gebürtige Haldensleber (Ringname: „Hellboy“) für den VfL und sammelte etliche Erfolge: Vize-Weltmeister 2013, siebenfacher Deutscher Meister, 14-facher internationaler Champion, dreimal Großer Preis von Deutschland.

Mittlerweile tourt der 27-Jährige durch die Welt: „Als ich mit Armwrestling anfing, habe ich Deutsch und ein bisschen Englisch gesprochen und war in vier Ländern, heute kann ich fünf Sprachen und war in 34 Ländern.“

In Südamerika ist er besonders gern. „Mexiko und Argentinien gefallen mir gut.“ In Australien war Schlitte gerade für den Werbespot „Unexpected Power“ von AEG Powertools: Der VfL-Sportler ist das Werbegesicht für die Kampagne des Werkzeugherstellers, sein rechter, starker Arm kommt dabei besonders groß raus.

Am schönsten seien aber Wettkämpfe in Wolfsburg. „Die Stimmung ist einmalig.“ Deshalb sucht Schlitte, der seinen Master in Personalmanagement gemacht hat, einen Job in Wolfsburg.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016