Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Mann im Klinikum erstochen: Prozess beginnt Anfang Juli

Wolfsburg Mann im Klinikum erstochen: Prozess beginnt Anfang Juli

Wolfsburg. Nach WAZ-Informationen beginnt am Dienstag, 5. Juli, vor dem Landgericht in Braunschweig der Prozess gegen einen 40-Jährigen Wolfsburger, der Mitte Februar einen 85-jährigen Patienten im Klinikum erstochen haben soll.

Voriger Artikel
Baustelle auf der A39: Staus drohen
Nächster Artikel
Zirkus-Shows mit Poesie, Comedy und Tempo

Tödlicher Messerangriff im Klinikum: Der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter beginnt im Juli.Foto: Roland Hermstein

Quelle: Roland Hermstein

Die Pressestelle des Landgerichts bestätigte, dass der Prozessauftakt im Juli erfolgt. Nähere Informationen zur geplanten Prozessdauer gibt es vorerst aber nicht.

Im Februar hatte die Staatsanwaltschaft gegen den mutmaßlichen Täter Haftbefehl wegen Mordes erlassen und dem Angeklagten Heimtücke vorgeworfen. Der 40-Jährige hatte sich nach der Tat offenbar selbst schwere Verletzungen zugefügt, er wurde damals ins Justizkrankenhaus überstellt.

Vermutlich war der von ihm getötete Rentner das Opfer einer tragischen Verwechslung: Er stand offenbar in keinerlei Beziehung zu dem 40-Jährigen. Der Angeklagte hatte jedoch nach WAZ-Informationen zuvor Streit mit seiner Mutter gehabt und diese auch verletzt.

Im Gerichtssaal könnten jetzt viele Fragen geklärt werden, die sich auch die Ermittler sowie Angehörige und Freunde des Opfers nach dem schrecklichen Vorfall stellten: Wie konnte es zu dieser Verwechslung kommen? Wen wollte der Täter tatsächlich angreifen? Und spielten möglicherweise Medikamente oder psychische Probleme des Täters eine Rolle? Staatsanwaltschaft und Verteidigung werden versuchen, ab Juli die Antworten zu finden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr