Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Mann fuhr betrunken zur Polizei

Wolfsburg Mann fuhr betrunken zur Polizei

Unglaublich: Ein 21-Jähriger ist gestern Morgen betrunken mit seinem Auto unterwegs gewesen – er fuhr direkt zur Polizeiwache in der Heßlinger Straße!

Voriger Artikel
Feuerwehr befreite Hund aus Wohnung
Nächster Artikel
Brutal: Räuber überfallen Rentner im Schlafzimmer

Kurioser Fall: Ein Mann fuhr betrunken zur Polizeiwache.

Der junge Mann aus dem Landkreis Gifhorn stellte seinen Mitsubishi gegen 6.46 Uhr auf dem Parkplatz der Polizeiinspektion ab. Den Beamten auf der Wache erzählte er von Problemen mit seiner Freundin, „ein Sachverhalt, der keine polizeiliche Relevanz hatte“, sagte ein Polizeisprecher.

Im Laufe des Gesprächs bemerkten die Beamten, dass der 21-Jährige nach Alkohol roch. Sie forderten ihn zu einem Alkoholtest auf. Der junge Mann stimmte zu – in der Überzeugung, dass er nüchtern sei. Allerdings pustete der Gifhorner einen Wert von 0,6 Promille. „Nach reiflicher Überlegung fiel dem jungen Mann ein, dass er nicht nur vor Fahrtantritt ein Bier getrunken hatte, sondern ein weiteres Bier während der Fahrt zu Polizeiwache“, berichtete der Sprecher.

Der 21-Jährige muss jetzt mit einem Strafverfahren wegen der Trunkenheitsfahrt rechnen. Außerdem muss er sich auf eine Geldbuße von 500 Euro und ein mindestens einmonatiges Fahrverbot einstellen. Seine Heimfahrt setzte er mit einem Taxi fort.

Ein ähnlich kurioser Fall ereignete sich im Juli 2013: Damals fuhr ein betrunkener Wolfsburger (41) auf seinem Fahrrad zur Polizei – er brachte es auf 3,62 Promille.

htz

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr