Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Mann erstochen: Lange Haftstrafe?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Mann erstochen: Lange Haftstrafe?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 29.11.2013
Seesen: In diesem Haus kam es zu der tödlichen Attacke. Jetzt muss sich ein Wolfsburger wegen Totschlags vor dem Landgericht in Braunschweig verantworten. Quelle: Fotos: Archiv
Anzeige

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 48-Jährigen vor, „nach erheblichem Alkoholkonsum“ mit einem Messer so tief in den Hals eines Mannes gestochen zu haben, dass Haupt-Schlagadern verletzt wurden und das Opfer noch vor Ort verstarb.

Bei dem Opfer handelt es sich um einen 37-jährigen Bekannten des Angeklagten. Zwischen beiden Männern war am 15. Juli ein Streit in einer Wohnung in Seesen entbrannt - nach WAZ-Informationen in einem sozial problematischen Umfeld. Am Ende erlag das 37-jährige Opfer seinen schweren Halsverletzungen.

Nach dem Streit flüchtete der 48-jährige Wolfsburger in eine andere Wohnung in Seesen und wurde schließlich von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) festgenommen. Seither sitzt der Mann in Untersuchungshaft, die Staatsanwaltschaft gab ein Gutachten zur Schuldfähigkeit in Auftrag.

Der 48-Jährige ist für die Polizei kein Unbekannter: So brachte der Mann mehrere Jahre hinter Gittern zu - er fiel unter anderem wegen Körperverletzungen, Diebstählen und Drogendelikten auf. Der Prozess beginnt am Montag, 16. Dezember, am Braunschweiger Landgericht.

rpf

Anzeige