Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
"Man hätte informieren müssen!"

Wolfsburg "Man hätte informieren müssen!"

Teile der Innenstadt müssen heute ohne Heizung auskommen, die LSW informierte darüber erst kurz vorher per Zeitungs-Anzeige.

Voriger Artikel
Ladendieb flüchtet mit vollem Einkaufswagen
Nächster Artikel
Unfall mit Roller: Mann verletzt

Aus dem Schneider: Im Gilde Bräu-Häuschen wird mit Öl geheizt – dort ist es heute schön warm.

Quelle: Foto: Manfred Hensel

So wusste die Kita-Leiterin der Christus-Kita, Iris Legath, bis gestern Mittag nichts vom Heizungsausfall. „Man hätte uns früher informieren können, schließlich müssen wir auch die Eltern benachrichtigen.“ Auch eines der größten Wolfsburger Hotels, das Holiday Inn ist betroffen. Hoteldirektor Elmar Engisch erfuhr durch die WAZ von den Einschränkungen. „Wir haben am Mittwoch einen Kindergeburtstag im Schwimmbad, dort muss es warm sein, sonst müssen wir den Gästen kurzfristig absagen“, so Engisch. Als Großabnehmer der LSW hätte der Hotel-Chef eine Vorab-Information erwartet.

Friseurin Ines Barca vom Studio Capelli an der Friedrich-Ebert-Straße wusste gestern Mittag noch von nichts: „Wir werden jetzt versuchen vorzuheizen, damit unsere Kunden nicht frieren.“

Auch im Rathaus wird die Heizung gekappt. „Für die Arbeiten wurde ganz bewusst ein Mittwoch gewählt, weil hier die Sprechzeiten mittags enden“, erklärte Stadtsprecher Ralf Schmidt.

Übrigens: Die Gäste vom Gilde Bräu-Häuschen an der Friedrich-Ebert-Straße haben es gut. „Bei uns wird es auch heute warm, wir heizen mit Öl und sind vom Fernwärmenetz unabhängig“, sagt Wirtin Monika Olfermann. Deshalb öffnet sie auch heute, eigentlich der Ruhetag, ausnahmsweise ab 14 Uhr.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel