Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Maik Nahrstedt: Betriebsrat stimmt Entlassung zu

Stadtwerke-Affäre Maik Nahrstedt: Betriebsrat stimmt Entlassung zu

Neuer Höhepunkt in der Stadtwerke-Affäre: Der Betriebsrat hat am Donnerstag in einer Sitzung mit großer Mehrheit der Entlassung des langjährigen Unternehmenssprechers Maik Nahrstedt zugestimmt. Er hatte die Affäre 2010 ins Rollen gebracht.

Voriger Artikel
Erwischt: Gleich drei Autofahrer unter Drogen am Steuer
Nächster Artikel
Bluttat in Mörse: Frau (64) schwebt in Lebensgefahr

Geschiedene Leute: Ex-Stadtwerkesprecher Maik Nahrstedt (li.) und Betriebsratschef Dalibor Dreznjak.

Quelle: Fotos: Archiv

Nach WAZ-Informationen stimmten sieben Mitglieder für die Entlassung (eine Gegenstimme, eine Enthaltung). Als Betriebsratsmitglied war Nahrstedt von der Abstimmung ausgeschlossen. Für Betriebsratsmitglieder gelten zudem besondere Regeln: Eine ordentliche Kündigung gibt es nicht - Nahrstedt wurde deshalb fristlos entlassen.

Das Unternehmen wollte dies auf Anfrage nicht kommentieren. Betriebsratschef Dalibor Dreznjak betonte: „Die Entscheidung über die Kündigung von Maik Nahrstedt ist uns sicherlich nicht leicht gefallen. Der Zeitpunkt war zwei Wochen vor der Betriebsratswahl leider sehr unglücklich. Allerdings gibt es Fristen, die der Arbeitgeber zu wahren hat.“

Hintergrund waren offenbar Ermittlungen des Rechnungsprüfungsamtes, die sich um Kurvensitzplatzkarten für Heimspiele des VfL Wolfsburg drehten (WAZ berichtete).

Nahrstedt zeigte sich enttäuscht: „Ich arbeite seit 1986 für die Stadtwerke. Das war für mich nicht irgendeine Firma.“ Er wolle gegen die Kündigung klagen. Bereits am 17. März kommt es vor dem Arbeitsgericht zu einem Aufeinandertreffen - die Stadtwerke fordern 350.000 Euro Schadensersatz.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände