Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Mädchen (10) steckte im Fahrstuhl fest
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Mädchen (10) steckte im Fahrstuhl fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 06.11.2016
Rettung in Westhagen: Ein zehnjähriges Mädchen war mit dem Fahrstuhl stecken geblieben. Die Berufsfeuerwehr befreite das Kind. Quelle: Burkhard Heuer
Anzeige
Wolfsburg

Für das Mädchen war es eine Szene wie aus einem Albtraum. Kurz nach 12 Uhr wollte es nach Hause in die fünfte Etage des Mehrfamilienhauses im Stralsunder Ring. Doch der Fahrstuhl blieb kurz vorher stehen, die Türen blieben geschlossen - Panik kam auf. Die Zehnjährige schrie nach ihrer Mutter. Diese hörte ihre Tochter und rief die Berufsfeuerwehr zu Hilfe. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte wartete sie mit ihrem Sohn (2) auf dem Arm an der Aufzugtür und sprach ihrer Tochter Mut zu.Die Feuerwehr musste die Schiebetüren des Fahrtstuhls aufstemmen. Die Kabine war ein ganzes Stück unterhalb des eigentlichen Haltepunkts stehen geblieben. Durch einen Spalt halfen die Retter dem Mädchen nach draußen in den Flur. Zum Trost drückten sie ihr als erstes ihr Lieblingskuscheltier in den Arm. Den Tipp hatte ein Notfall-Sanitäter der Mutter gegeben.

Der defekte Fahrstuhl wurde über einen Hauptschalter abgestellt. Die Berufsfeuerwehr hat die entsprechende Firma informiert. Bis zur Reparatur bleibt der Fahrstuhl außer Betrieb.

bhe/kn

Was geht in manchen Köpfen vor? Unbekannte haben vermutlich am Wochenende einen jungen Baum an der Braunschweiger Straße abgesägt. Die Weißtanne gehörte zu der kleinen Allee am Waldesrand, die die Stadtwerke in den vergangenen Jahren mit dem jeweiligen „Baum des Jahres“ angelegt hatte.

06.11.2016

Hits wie „Mama“, „I Cant Dance“ oder „Invisible Touch“ der legendären britischen Rockband Genesis präsentierte am Freitagabend die Coverband Geneses. Es gab viel Beifall, aber auch Kritik.

06.11.2016
Stadt Wolfsburg IG Metall lud zur Kranzniederlegung und Feierstunde - Auftakt der AntiFa-Woche

Mit Kranzniederlegungen am Ehrenmal und Chorgesang (Gruppe „Gegenwind“) auf dem Sara-Frenkel-Platz haben IG Metall, Politik, Verwaltung sowie Vereine und Verbände am Samstag der Menschen gedacht, die in Wolfsburg beim Aufbau von Stadt und Werk Zwangsarbeit und Frondienste leisten mussten.

06.11.2016
Anzeige