Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Lukas-Kirchengemeinde: Pastor verlässt Wolfsburg

Wolfsburg Lukas-Kirchengemeinde: Pastor verlässt Wolfsburg

Wolfsburg. Micha Steinbrück verlässt nach drei Jahren und drei Monaten Wolfsburg. Der Pastor der Lukas-Kirchengemeinde zieht mit Ehefrau Melina Heinrich und Katze Jule nach Hannover, dort arbeitete er künftig in der Internet-Redaktion der Landeskirche. In einem Gottesdienst am 13. November um 15 Uhr verabschiedet sich der 33-Jährige von seinen Gemeinden Paulus und Heilig Geist, für die er zuständig ist.

Voriger Artikel
Die Internationale Zuliefererbörse ist gestartet
Nächster Artikel
Abriss in Westhagen: Neuwirth hofft auf modernen Neubau

Abschied aus Wolfsburg: Pastor Micha Steinbrück verlässt die Lukas-Kirchengemeinde und zieht nach Hannover.

Er lebte und arbeitete gern in Wolfsburg, doch er freue sich darauf, nach sechs Jahren wieder dauerhaft mit seiner Frau gemeinsam an einem Ort zu wohnen. „Das ist der einzige Grund, warum ich mich wegbeworben habe“, sagt Steinbrück. Seine Frau arbeitete zuletzt in Stuttgart.

Am 1. Januar 2015 trat er seinen Dienst in Wolfsburg an. Er war für die Heilig-Geist-Gemeinde zuständig, die zusammen mit Kreuzkirche und Pauluskirche die Lukas-Gemeinde bildet. Zuletzt war Micha Steinbrück außerdem für Paulus zuständig, nachdem Pastorin Katrin Deutsch Wolfsburg verlassen hatte.

In Wolfsburg trat Steinbrück seine erste Pastorenstelle an nach seinem Theologie-Studium in Bielefeld-Bethel, Münster und München sowie dem Vikariat in München. Er wollte gern in die Region um Wolfsburg. Denn sie liege perfekt - zwischen Bielefeld, der Heimat seiner Schwiegereltern, und Berlin, dem Wohnort seiner Eltern. Von der VW-Stadt kannte der junge Pastor zunächst gar nichts: „Wir waren überrascht, wie schön die Region ist“, sagt Steinbrück, Allerpark, Ilkerbruch, aber auch die Nachbarstädte Gifhorn und Braunschweig haben es dem Ehepaar angetan.

Nun geht es nach Hannover. Dort arbeitet Steinbrück in der Internet-Redaktion der Landeskirche. „Ich interessiere mich sehr für neue Medien“, sagt der 33-Jährige. „Die Gemeindearbeit wird mir aber fehlen.“ Da kann ihm vielleicht geholfen werden. Micha Steinbrück hat entdeckt, dass nahe seiner neuen Wohnung in Sehnde eine Kirche ist: „Ich werde fragen, ob ich dort die Urlaubsvertretung übernehmen kann.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang