Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Luftsprünge erst 2018: Das Echo ist geteilt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Luftsprünge erst 2018: Das Echo ist geteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 28.10.2016
„Luftsprünge“ am Schillerteich: Das Kinderfest soll in den 80. Stadtgeburtstag integriert werden und erst 2018 stattfinden. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

„Damit verliert die Veranstaltung ihr Alleinstellungsmerkmal, das Programm wird verschwimmen“, befürchtet die stellvertretende Leiterin der heilpädagogischen Kita „Rappelkiste“, Sabine Grosser. Sie hätte sich eine frühere Einbeziehung in die neuen“ Planungen gewünscht.

„Die Verschiebung bekümmert uns nicht so sehr, wir planen recht kurzfristig“, sagt Maren Hasselbring vom CJD Wolfsburg Auch Lars Hung vom Jugendtreff Freiraum im Hallenbad sieht es gelassen: „Für uns macht die Verschiebung keinen Unterschied.“ Das sieht auch Bettina Enßlen von der Diakonie so: „Wir sind noch nicht in Vorleistung getreten.“ „Für die SPD-Fraktion gilt, dass das Kinderfest „Luftsprünge“ nicht in Frage gestellt werden darf“, sagt Jugendhilfeausschuss-Vorsitzender Falko Mohrs. Alle beteiligten Personen und Vereine sollten aus seiner Sicht gemeinsam über eine Verschiebung entscheiden.

„Die Luftsprünge sind für Wolfsburg von zentraler Bedeutung und ein Aushängeschild der Kinder- und Jugendarbeit“, sagt Stadtsprecher Florian Reupke. „Die Mitteilung, die Veranstaltung von 2017 auf 2018 zu verschieben, kam für alle Beteiligten zu einem recht ungünstigen Zeitpunkt, das kann rückblickend durchaus selbstkritisch festgestellt werden.“ Die Entscheidung sei aber „frühzeitig genug getroffen worden, so dass in der vergangenen Woche alle Beteiligten schriftlich über die Verschiebung informiert werden konnten“, so Reupke.

joe

Wolfsburg. Das Wolfsburger Frauenhaus bezog nach dreijähriger Planung und einjährigen Umbauarbeiten im August 2016 seine neuen Räume. Gestern wurde den Unterstützern das umgebaute Dachgeschoss vorgestellt.

27.10.2016
Stadt Wolfsburg Auszeichnung für engagierte Wolfsburgerin - Bundesverdienstkreuz für Dorothea Frenzel

Hohe Auszeichnung für eine engagierte Wolfsburgerin: Dorothea Frenzel hat am Donnerstag das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen bekommen.

27.10.2016

Wolfsburg. Mit der neuen Ausstellung „This Was Tomorrow“ schließt das Wolfsburger Kunstmuseum eine Lücke: Es ist die erste Schau weltweit, die einen Überblick nur über die britische Pop Art gibt. Dementsprechend groß war gestern das Interesse der Medien bei dem Rundgang mit Direktor Ralf Beil. Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag, 29. Oktober, um 19 Uhr.

27.10.2016
Anzeige