Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Luftsprünge: Tolles Fest mit Tausenden Besuchern
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Luftsprünge: Tolles Fest mit Tausenden Besuchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 10.06.2018
Die Hände in die Luft: Das Kinder- und Familienfest „Luftsprünge“ zog viele Besucher an. Quelle: Foto:Britta Schulze
Anzeige
Stadtmitte

Das Clownduo Herbert und Mimi brachte gute Laune und Heinz der Zauberer nicht nur die jungen Zuschauer zum Staunen: Aus drei zusammengeknoteten Seilen wurde plötzlich ein einziges und blaue Tücher verschwanden in gefalteten Geldscheinen.

„Blindfische“ und Figurentheater Compagnie

Rockmusik für die ganze Familie boten „Die Blindfische“. Die Wolfsburger Figurentheater Compagnie zeigte die Stücke „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ und „Froschkönig.“ Beim Figurentheater konnten die Kinder auch aus alten Materialien ihre eigenen Stabpuppen basteln – die gut besuchten Werkbänke zeigten, dass neu nicht immer besser sein muss.

Am Wochenende begeisterte die städtische Jugendförderung wieder mit den „Luftsprüngen“ – ein tolles Event für Kinder.

Wegen einer Unwetterwarnung musste die Tanzshow des TV Jahn am Samstag leider unterbrochen werden. 140 Teilnehmer von 6 bis 70 Jahren wollten dort 14 verschiedene Tänze zeigen.

Ausprobieren und Mitmachen

Die Luftsprünge punkteten aber auch neben den Veranstaltungen auf der Bühne. 60 Stände rund um den Schillerteich luden zum Mitmachen, Zusehen und Ausprobieren ein. Mitglieder des Tanzstudios „Dangerous Style“ zeigten dem Publikum ihre Hip-Hop-Tanzschritte. An anderer Stelle malten Kinder mit bunten Farben auf weißen Laken, es gab Smileys, Blumen und Regenbögen. Organisator Frank Döring erklärt, dass die drei bis fünf schönsten Laken im Rathaus ausgestellt werden sollen. Die übrigen konnten von den Kindern später mitgenommen werden.

Trommelklänge und Blasmusik

Vom Verein für afrikanische Kultur hörte man Trommelklänge, eine Kletterwand führte in die Baumwipfel und unter einem Baum spielte „die kleinste Blaskapelle der Welt“ auf umgedrehten Eimern ein Mitmach-Konzert.

Von Maren Schaefer

Die Wolfsburger Sozialdemokraten kritisieren die Gestaltung des Sara-Frenkel-Platzes am Nordkopf. Die Info-Tafeln am Zwangsarbeiter-Denkmal seien kaum zu finden und würden zu wenig Infos zu Sara Frenkel und den NS-Zwangsarbeitern enthalten. Darauf machten SPD und Jusos am Samstag mit einer kreativen Aktion am Denkmal aufmerksam.

10.06.2018

Am späten Samstagabend wurde in der Wolfsburger Porschestraße der Wagen eines 36-jährigen Passat-Fahrers kontrolliert. Dabei entdeckten die Beamten auf dem Rücksitz eine Dreijährige, die weder angeschnallt war noch auf einem Kindersitz saß. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

10.06.2018

Bereits zum vierten Mal veranstaltet die Stadt in Kooperation mit der IG-Metall am Mittwoch, 20. Juni, den Welttag des Flüchtlings. Das Motto lautet diesmal: „Gemeinsam in Wolfsburg“, die Veranstaltung findet von 16 bis 18 Uhr unter dem Glasdach auf dem Hugo-Bork-Platz statt.

09.06.2018
Anzeige