Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Liveticker vor dem Spiel: Engländer feiern unterm Glasdach

Wolfsburg Liveticker vor dem Spiel: Engländer feiern unterm Glasdach

Wolfsburg. 1800 englische Fans erwartet die Polizei am Dienstagabend zum Champions-League-Spiel des VfL gegen Manchester United. Gegen Mittag kamen die ersten Fans in Wolfsburg an und feiern seitdem friedlich in der Wolfsburger City. Wir sind live dabei.

Voriger Artikel
Badelandkreuzung: Verkehr rollt wieder
Nächster Artikel
Fitnesscenter Injoy im Januar fertig

Großes Fanlager: Zum Championsleague-Spiel gegen den VfL Wolfsburg bringt Manchester United heute rund 1800 Anhänger mit. Die Polizei sieht sich gut gerüstet.

Alle Informationen zum sensationellen Sieg des VfL Wolfsburg:

Liveticker vor dem Spiel:

+++ 19.30 Uhr +++

Viele Fans sind frühzeitig angereist. Das Stadiongelände ist schon sehr gut gefüllt. Alle 50 Meter begegnet man Fans,die verzweifelt nach Karten suchen.  

+++ 19.00 Uhr +++

Wichtig für alle Anreisende per Auto: Die Badelandkreuzung ist wieder frei. So kann der Parkplatz aus Richtung Wolfsburg wieder angesteuert werden. Nur aus Richtung Vorsfelde muss man weiterhin über den Parkplatz an den Allerwiesen fahren.

+++ 18.30 Uhr +++

Die Polizei hat gegen Abend die Präsenz in der Stadt deutlich erhöht. Besonders am Nordkopf stehen an jeder Ecke Polizeiwagen. Doch es wird nur beobachtet. Die Situation ist nach wie vor friedlich.

+++ 17.30 Uhr +++

Auch aus Deutschland sind viele Fans des englischen Traditions-Clubs angereist. Eine der ersten war "The Real German Manchester United Group".

+++ 17.00 Uhr +++

Für viele Manchester-United-Fans ist dies ein großes Thema: Außerhalb von England wird häufig der Verein fälschlicherweise mit der Abkürzung "ManU" betitelt. Die Fangruppe United Devils klärt auf:

+++ 16.00 Uhr +++

Immer mehr englische Fans strömen auf den Wolfsburger Weihnachtsmarkt in der City. Wenn die Engländer anfangen ihre Lieder anzustimmen, herrscht absolutes Gänsehaut-Feeling. Hört selbst:

+++ 15.00 Uhr +++

Die Polizei ist präsent, hält sich aber unauffällig im Hintergrund.

+++ 14.00 Uhr +++

Der Platz vor dem Sausalitos füllt sich seit den Mittagsstunden langsam aber stetig. Die ersten Engländer zücken die Sonnencreme. Das Wetter könnte besser nicht sein, um sich auf die Partie am Abend einzustimmen.

+++ 13.00 Uhr +++

Auf dem Weihnachtsmarkt in der City hört man an den Ständen vereinzelt kleine Gruppen englisch miteinander sprechen. Zu erkennen sind diese Fans als Unterstützer von Manchester United nicht. Im "Journal" erblicken wir dann endlich Anhänger in den markanten roten Vereinsfarben - die ersten Biere werden bestellt.

+++ 12.00 Uhr +++

Noch sind einige der bekannten Partymeilen in Wolfsburg leer. Der Kaufhof und auch der Irish Pub bereiten sich auf die Fußballfans aus Wolfsburg und England vor.

Polizei rechnet mit 1800 englischen Fans

Aufgrund der „allgemeinen Sicherheitslage“ nach den Anschlägen von Paris sei sich die Polizei ihrer besonderen Verantwortung bei diesem internationalen Spiel bewusst, sagt Sprecher Sven-Marco Claus. Man werde Stadion und Umfeld mit einem starken Aufgebot „sehr aufmerksam“ im Blick haben. Eine konkrete Bedrohungslage sei allerdings nicht erkennbar.

Diese sollte nach allen bisherigen Erfahrungen auch von den englischen Fans nicht ausgehen. „Bei Spielen gegen englische Mannschaften hatten wir hier noch nie Probleme“, sagt Claus. Sei es zuletzt Everton gewesen vor sechs Jahre schon einmal Manchester United. Auch dieses Spiel fand im Dezember statt, auch damals war gerade Weihnachtsmarkt. „Und deutsche Weihnachtsmärkte gelten bei den Fans von der Insel als beliebt“, sagt Claus. Trinkfest dürften die Fans aus Manchester ohnehin sein - auf dem Weihnachtsmarkt und in den umliegenden Kneipen in der City dürfte bereits ab Mittag so manches Bier gezapft werden. Die meisten Fans aus England kommen per Flugzeug in Hannover und Berlin an, reisen dann mit Bus oder Bahn weiter nach Wolfsburg.

fra, nos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3