Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Lissabon-Fans blieben friedlich
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Lissabon-Fans blieben friedlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 19.02.2015
Alles blieb friedlich: Es gab keine Zwischenfälle mit Fans von Sporting Lissabon, so die Polizei. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

„Es gab keinerlei Zwischenfälle“, sagte Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Schlägereien und ähnliches waren zwar Fehlanzeige, aber bei den Einlass-Kontrollen am Gästefan-Block erwischten Einsatzkräfte sechs Fußballfans, die Drogen bei sich hatten. Die Polizei kassierte die Drogen ein und nahm die Personalien der Lissabon-Anhänger auf.

Die Fans von Sporting Lissabon reisten aus ganz Europa an. Sie kamen aus Portugal, aber auch aus den Benelux-Staaten wie Luxemburg und Belgien. Viele nahmen den Flieger, landeten in Hamburg, Bremen und Berlin, von dort setzen sie ihre Reise per Bus fort.

Die Erfahrungen aus den bisherigen Spielorten von Sporting Lissabon in europäischen Wettbewerben sind durchweg positiv, so die Polizei. Erfahrungsgemäß feiern die Anhänger friedlich. Und so war es auch gestern in Wolfsburg.

syt

Nur im Mittelfeld landet Wolfsburg beim Ranking der fahrradfreundlichen Städte. Platz 13 von 37 belegt die VW-Stadt beim gestern in Berlin vorgestellten Fahrradklima-Test.

19.02.2015

DLRG Wolfsburg und Freiwillige Feuerwehr Kästorf planen Neubauten für ihren jeweiligen Verein - leider auf demselben Gelände in Kästorf (WAZ berichtete). Mit Informationen zu dem Dilemma hielt sich das Rathaus gestern zurück.

19.02.2015

Unglaubliche Geschichte mit gutem Ende: Der Wolfsburger (30), der nach einem Unfall eine Nacht lang hilflos in einem Wrack neben der A 39 lag (WAZ berichtete), ist auf dem Weg der Besserung. „Er ist außer Lebensgefahr“, bestätigte Polizeisprecher Wolfgang Klages. Mittlerweile schilderte der Mann der Polizei, was passiert war.

19.02.2015
Anzeige