Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Lions: 20.000 Euro für Hospizhaus und „Starthilfe“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Lions: 20.000 Euro für Hospizhaus und „Starthilfe“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 28.03.2017
Bonhoeffer-Kita: Der Lions-Club Wolfsburg Hoffmann von Fallersleben übergab 10.000 Euro an „Starthilfe“. Quelle: Boris Baschin (2)
Anzeige
Wolfsburg

Der größte Teil des Geldes - 17.000 Euro - kam beim traditionellen Adventskalender-Verkauf zusammen: 2500 Kalender mit dem Motiv, das die Wolfsburger Grafikerin Daniela Guntner für die Lions malte, wurden in der Vorweihnachtszeit verkauft. Dazu gab es eine Tombola. „Wir sind jedes Jahr bei der Aktion ausverkauft“, erklärt Wolfgang Laufer, der das Projekt betreut. Der Förderverein legte noch Geld drauf, so kamen 20.000 Euro zusammen, die am Dienstag übergeben wurden.

Die Hälfte erhielt „Starthilfe“. „Wir freuen uns, dass wir etwas für die junge Generation tun können“, so Laufer.

Treue Unterstützer: Der Lions-Club Hoffmann von Fallersleben übergab 10.000 Euro an das Hospizhaus.

Seit Anfang an unterstützen die Lions das Hospizhaus. Über diesen verlässlichen Partner freut sich Geschäftsführer Lucas Weiß. Regelmäßige Unterstützung sei wichtig, denn das Hospizhaus muss zehn Prozent der Kosten selbst zahlen. „Wir müssen jedes Jahr 235.000 Euro selbst aufbringen, da hilft uns jede Spende“, erklärt er. „Deshalb unterstützen wir weiterhin diese unverzichtbare und wichtige Aufgabe“, versprach Prof. Rüdiger Weißner, Vorsitzender des Lions-Fördervereins.

Lucas Weiß weiß schon, wie er die Spende der Lions einsetzt. 5000 Euro soll die „Trostinsel“ bekommen. Es ist ein Projekt, das Kindern hilft, die einen Familienangehörigen verloren haben. Der Rest des Geldes ist für Dinge, die den Aufenthalt der schwerkranken Gäste noch schöner und angenehmer machen.

Das ist richtig ärgerlich: Erst im letzten Herbst ermöglichte die Neuland der langjährigen Mieterin Evelyn Ortlepp einen eigenen Mietergarten im Immermannhof 9. Ihr wurde sogar ein Zugang vom Balkon in den Garten und ein kleiner Zaun auf Kosten des Vermieters angelegt. Doch jetzt, nur wenige Monate später, muss der Garten wieder zurückgebaut werden, weil er gegen den Denkmalschutz verstößt.

28.03.2017

„Es wird ein harter Abend für Sie, meine Damen“, warnte Intendant Rainer Steinkamp vor Beginn seiner Eugen Roth-Lesung am Montag im Theater. Und legte los mit dem Paulus-Brief an die Korinther: „Wo Männer würdig walten, soll das Weib die Klappe halten!“ Am Ende wurde es versöhnlicher: „Das Weib - es ist das Schönste, was es gibt.“

28.03.2017

Die Idee gab es schon lange, jetzt setzen Maritimer Chor Wolfsburg, Vorfelder Shantychor Drömlingsänger und Siebenbürger Blaskapelle sie in die Tat um: Sie geben ein gemeinsames Konzert am Sonntag, 30. April, um 15 Uhr im CongressPark.

28.03.2017
Anzeige