Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Letzte Videothek schließt: B+S startet Ausverkauf seiner Filme

Wolfsburg Letzte Videothek schließt: B+S startet Ausverkauf seiner Filme

Wolfsburg. Jetzt passiert‘s: Mit dem B+S Video Center in der Breslauer Straße schließt Wolfsburgs letzte Videothek. Die Pioniere dieses Modells in der VW-Stadt müssen sich den Online-Diensten, aber auch den illegalen Downloads von Filmen im Internet geschlagen geben. Am Samstag, 10. September, beginnt um 12 Uhr der Ausverkauf.

Voriger Artikel
Verwaltungsstellen-Sanierung ist fast beendet
Nächster Artikel
Aufatmen im Heinenkamp: Die Baustelle ist weg

Raum zum Stöbern: Reihenweise liegen die Filme in den Regalen im Laden in der Breslauer Straße aus. Jetzt schließt Wolfsburgs letzte Videothek.

Quelle: Boris Baschin

„Der Kundenverkehr wird immer weniger, vor allem wegen des Internets“, sagt Inhaber Holger Bröge (47). Das größte Übel seien die illegalen Film-Downloads. Hier habe es der Gesetzgeber nie geschafft, einen Riegel vorzuschieben. Videotheken litten aber auch unter dem Konkurrenz- und Preiskampf von Online-Diensten wie Flixster, Amazon Prime oder Maxdome. „In diesem Jahr war es besonders schlimm, vor allem junge Leute kommen nicht mehr zu uns“, so Bröge.

Und so macht er den Laden endgültig dicht. Am 10. September beginnt in der Breslauer Straße 33 der Ausverkauf. Geschlossen wird, wenn die Regale leer sind, spätestens aber Ende September.

Die Geschichte der B+S-Videotheken beginnt in den 1980er Jahren in Wolfsburg. Damals betrieb Holger Bröges Vater Helmut das Fachgeschäft „Fernseh Bröge“ in der Saarstraße. Der 47-Jährige erinnert sich: „Es fing mit dem Wolfsburger Videoclub bei uns an, Kunden konnten im Laden VHS-Kassetten ausleihen.“

Irgendwann wurde mit einem Partner das erste B+S Video Center gegründet. Nach und nach stieg die Zahl der Läden im Stadtgebiet. VHS, DVD, BluRay - die technisc23.59he Entwicklung nahm ihren Lauf. Doch Internet und Online-Handel machten den Markt schwieriger. Der letzte große Standort war in der Seilerstraße, von dort zog B+S 2014 in die Breslauer Straße. Dort endet nun die Ära.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr