Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Letzte Videothek schließt: B+S startet Ausverkauf seiner Filme
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Letzte Videothek schließt: B+S startet Ausverkauf seiner Filme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.09.2016
Raum zum Stöbern: Reihenweise liegen die Filme in den Regalen im Laden in der Breslauer Straße aus. Jetzt schließt Wolfsburgs letzte Videothek. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

„Der Kundenverkehr wird immer weniger, vor allem wegen des Internets“, sagt Inhaber Holger Bröge (47). Das größte Übel seien die illegalen Film-Downloads. Hier habe es der Gesetzgeber nie geschafft, einen Riegel vorzuschieben. Videotheken litten aber auch unter dem Konkurrenz- und Preiskampf von Online-Diensten wie Flixster, Amazon Prime oder Maxdome. „In diesem Jahr war es besonders schlimm, vor allem junge Leute kommen nicht mehr zu uns“, so Bröge.

Und so macht er den Laden endgültig dicht. Am 10. September beginnt in der Breslauer Straße 33 der Ausverkauf. Geschlossen wird, wenn die Regale leer sind, spätestens aber Ende September.

Die Geschichte der B+S-Videotheken beginnt in den 1980er Jahren in Wolfsburg. Damals betrieb Holger Bröges Vater Helmut das Fachgeschäft „Fernseh Bröge“ in der Saarstraße. Der 47-Jährige erinnert sich: „Es fing mit dem Wolfsburger Videoclub bei uns an, Kunden konnten im Laden VHS-Kassetten ausleihen.“

Irgendwann wurde mit einem Partner das erste B+S Video Center gegründet. Nach und nach stieg die Zahl der Läden im Stadtgebiet. VHS, DVD, BluRay - die technisc23.59he Entwicklung nahm ihren Lauf. Doch Internet und Online-Handel machten den Markt schwieriger. Der letzte große Standort war in der Seilerstraße, von dort zog B+S 2014 in die Breslauer Straße. Dort endet nun die Ära.

kn

Wolfsburg. Eigentlich hatte der 52-jährige Axel König gar nicht damit gerechnet, dass er durch eine Kontaktanzeige in der Peiner Allgemeinen seine große Liebe finden würde – doch dann wendete eine Wolfsburger Floristin sein Leben innerhalb kürzester Zeit um 180 Grad.

01.09.2016

Fallersleben. Es ist ein Mega-Projekt für Fallersleben: Seit fast zwei Jahren wird die Verwaltungsstelle Fallersleben saniert. Nach der behutsamen Erneuerung der imposanten Steintreppe am Haupteingang sollen die Arbeiten voraussichtlich im November endgültig abgeschlossen sein.

04.09.2016

Innenstadt. Der Nordkopf nimmt Gestalt an. Vor einem Jahr war Grundsteinlegung für den „Nordkopf-Tower“ zwischen Phaeno und DOW, am Donnerstag fand das Richtfest statt. Und in einem Jahr soll die neue Kunden- und Verwaltungszentrale von Stadtwerken und LSW fertig sein.

01.09.2016
Anzeige