Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Letzte Ehre für Helmut Schmidt

Hamburg Letzte Ehre für Helmut Schmidt

Hamburg. Abschied von Helmut Schmidt: Mit einem Staatsakt im Hamburger Michel haben die Spitzen des Staates und politische Weggefährten dem verstorbenen Altbundeskanzler am Montag die letzte Ehre erwiesen.

Voriger Artikel
Zehn Jahre Phaeno wurde gebührend gefeiert
Nächster Artikel
Familienzentrum für Detmerode

Letzte Ehre für Helmut Schmidt in der St. Michaeliskirche in Hamburg: Der Altbundeskanzler war am 10. November im Alter von 96 Jahren gestorben.

Quelle: dpa

„Helmut Schmidts Tod ist für uns alle eine herbe Zäsur“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei dem Staatsakt mit 1.800 geladenen Gästen. Der frühere US-Außenminister Henry Kissinger, ein langjähriger Freund des Verstorbenen, sagte: „Er war eine Art Weltgewissen.“

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) würdigte Schmidt als Staatsmann und “öffentlichen Intellektuellen“. „Wir haben einen Giganten verloren“, sagte Scholz in der Hamburger Hauptkirche St. Michaelis, die das Wahrzeichen der Hansestadt ist.

Der Staatsakt hatte mit einem Gottesdienst und einer Predigt von Hauptpastor Alexander Röder begonnen. Der Sarg des Verstorbenen war während des Staatsaktes vor dem Altar im barocken Innenraum der Kirche aufgebahrt, bedeckt von der schwarz-rot-goldenen Bundesflagge. Unter den Gästen waren die Spitzen der Verfassungsorgane, darunter Bundespräsident Joachim Gauck, sowie zahlreiche amtierende und frühere Spitzenpolitiker aus dem In- und Ausland.

Schmidt war am 10. November im Alter von 96 Jahren in seiner Heimatstadt Hamburg gestorben. Der Sozialdemokrat war von 1974 bis 1982 Bundeskanzler. Von 1983 bis zu seinem Tod war er Herausgeber der Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“.

Nach dem Staatsakt und einem großen militärischen Ehrengeleit am Mittag sollte Schmidts Leichnam zum Ohlsdorfer Friedhof überführt werden. Zehntausende Menschen wurden an der Strecke zum Friedhof erwartet. 

epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang