Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Letzte Arbeiten im Aalto-Haus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Letzte Arbeiten im Aalto-Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 17.05.2018
Feuerwehr am Aalto-Kulturhaus: Letzte Handgriffe für verbesserten Brandschutz sollen im Keller erfolgen. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Stadtmitte

Seit Monaten laufen im Alvar-Aalto-Kulturhaus Verbesserungen des Brandschutzes. Diese Arbeiten sollen mit einem letzten Schritt ihren Abschluss finden. Über die Investition von 565.000 Euro berät am Mittwoch, 23. Mai, der Kultrausschuss (16 Uhr, Rathaus A).

Thema der Beratung sind langfristig zu realisierende bauliche und anlagentechnische Anforderungen. Sie basieren auf einem Brandschutzkonzept, das vom Büro Dehne, Kruse Brandschutzingenieure GmbH und Co.KG formuliert wurde.

Arbeiten im Kellergeschoss des Alvar-Aalto-Kulturhauses

Der nun folgende vierte ist auch gleichzeitig der letzte Bauabschnitt im Alvar-Aalto-Haus. Die Arbeiten finden ausschließlich im Kellergeschoss statt und dienen dazu, „der Entstehung und Ausbreitung von Feuer und Rauch vorzubeugen“, so Stadtsprecherin Elke Wichmann.

Konkret ist geplant, im Aalto-Keller flächendeckend eine halbstationäre Löschanlage zu installieren. Im Falle eines Brandes soll sie ermöglichen, Löschwasser von außen in jeweils einen von drei vordefinierten Löschbereichen einzuspeisen.

Kein Löschwasser bei den Computern

Davon ausgenommen sind die Elektro- und Serverräume. Dort kann offensichtlich nicht mit Löschwasser gearbeitet werden. Den Brandschutz in diesen Bereichen will die Stadt durch eine Verbesserung von Decken und Türen in sowie die Installation von Rauchmeldern erreichen.

„Die Belange des Denkmalschutzes werden gewahrt“, so Wichmann.

Von der Redaktion

Endlich geht es los: Die Geh- und Radwegbrücke über die Braunschweiger Straße in Höhe des Rasthofs soll am alten Standort neu gebaut werden. Das freut vor allem Detmerodes Ortsbürgermeister Ralf Mühlisch: „Die Brücke wird von der Bevölkerung heiß und innig herbei gesehnt.“

17.05.2018

Das Abenteuerhaus Wolfsburg und die World Youth Expedition laden weiterführende Schulen zum Mitmachen ein. Partner ist die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg.

17.05.2018

Günther Graf von der Schulenburg ist Klassik-Liebhaber durch und durch. Seit 2003 richtet er sehr erfolgreich das Klassik-Festival „Soli Deo Gloria“ aus, das am Samstag, 2. Juni, mit einem Streichquartett-Konzert im Schafstall Bisdorf beginnt.

17.05.2018
Anzeige